Home Forschung & Bildung Universität von Texas: Kostengünstige LED-Alternative für DLP-3D-Druck entwickelt

Universität von Texas: Kostengünstige LED-Alternative für DLP-3D-Druck entwickelt

Forscher der University of Texas in Austin haben eine kostengünstigere LED-Alternative zu 3D-Drucktechniken mit Ultraviolett-(UV)-Polymerisation entwickelt.

Indem sie die UV-Strahlen herkömmlicher Systeme für sichtbares Licht durch mehrfarbige LEDs ersetzten, konnte das texanische Team Teile mit derselben Geschwindigkeit und Detailgenauigkeit, aber energieeffizienter herstellen. Im Rahmen ihrer Studie nahmen die Wissenschaftler auch eine Feinabstimmung von vier verschiedenen Photoredox-Katalysatoren vor, welche die Verfestigung von Harzen beschleunigten, sobald diese bestimmten Farben von LED-Licht ausgesetzt wurden.

Mit Hilfe ihres neuartigen Verfahrens gelang es den Forschern, Teile mit Strukturen, die kleiner als 100 µm sind, mit einer Geschwindigkeit von acht Sekunden pro Schicht zu drucken. Folglich behauptete Zachariah Page, der leitende Autor der Studie, dass das neuartige Verfahren des Teams mit den von etablierteren Firmen verwendeten Methoden konkurrieren könnte.

Die Ergebnisse der Forscher werden in dem Paper “Rapid High-Resolution Visible Light 3D Printing” in der Zeitschrift ACS Central Science veröffentlicht.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.