Home Gastbeiträge 3D-Druck im Kinderzimmer

3D-Druck im Kinderzimmer

Ab Juni 2016 möchte fischertechnik mit einem eigenen 3D-Drucker Bausatz die Herzen der Kinder und wohl auch mancher Eltern erobern.
Der Baukasten mit 600 Bauteilen soll für knapp 700€ in den Handel kommen.

Während für die Mechanik auf traditionelle fischertechnik Bauteile zurückgegriffen wird, werden für Steuerung und Antrieb externe Komponenten verwendet.
Der Bausatz enthält daher 4 Schrittmotoren, ein Controllerboard, einen Bowden-Extruder, eine 0,5 mm Druckdüse und ein Netzteil.
Verarbeitet wird PLA mit 1.75 mm Durchmesser, welches auch in den fischertechnik Farben lieferbar ist. Das Druckbett ist nicht beheizt.
Für den Betrieb des Druckers ist ein PC oder Notebook erforderlich.
Im Produktvideo ist  die Ansteuerung mit Repetier Host zu sehen.

fischertechnik 3D-Drucker
fischertechnik 3D-Drucker

Der maximale Bauraum ist mit 150x100x80 mm und die Auflösung der z-Achse mit 0,1 mm angegeben. Angaben zur Druckgeschwindigkeit gibt es nicht.
Der grundsätzliche Aufbau ähnelt kommerziellen 3D-Drucker Bausätzen.

Statt Zahnriemen, Linearlager und Spindel kommen allerdings fischertechnikeigene Ketten, Profile und Schneckengetriebe zum Einsatz. Bei Druckgeschwindigkeit und Auflösung wird man darauf Rücksicht nehmen müssen.
Bei diesem Baukasten dürfte auch mehr der Lerneffekt, als die Massenproduktion von 3D-Teilen im Vordergrund stehen. Erfahrungsgemäß sind Aufbauanleitung und Begleitunterlagen von fischertechnik hervorragend.

Details zu Controllerboard und Firmware sind derzeit nicht bekannt. Für mich sieht es nach einem Printrboard Controller aus.
Es wäre zeitgemäß, wenn die Schrittmotoren auch Einzug in andere fischertechnik Modelle halten würden. Ein Controllerboard auf Arduino Basis würde die Portierbarkeit auf andere Modelle erleichtern.

In ähnlicher Preisklasse, aber ohne didaktisches Konzept tummeln sich auch diverse Prusa & Co Bausätze auf dem Markt. Diese vermitteln nach dem Auspacken die Aura eines klassischen Stabil Baukastens. Ähnliches bietet die Firma Makeblock, deren 3D-Drucker-Bausätze in eloxiertem Aluminium daher kommen. Steuereinheit ist hier wie bei vielen Bausätzen ein Arduino Mega mit RAMPS Shield.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.