Home Gastbeiträge AST2 stellt den Invent3D Drucker für den Bildungsbereich vor

AST2 stellt den Invent3D Drucker für den Bildungsbereich vor

Das Unternehmen Applied Systems & Technology Transfer (AST2) aus Youngstown, Ohio stellte beim America Makes’ Project Management Review Meeting den Drucker Invent3D letzte Woche vor.

Der Invent3D Drucker ist so konzipiert, dass Teams von Studierenden das Gerät zusammenbauen, es verwenden und danach wieder abbauen um es einem anderen Team von Schülern zu übergeben. Diese Arbeit soll ein Verständnis der Studierenden für Additive Manufacturing, Teamarbeit und projektorientiertes Lernen erwecken. Die Schüler können den Invent3D Drucker nutzen, um ihre eigenen Prototypen zu erzeugen, die sie im Rahmen des Programms INVENTORcloud erstellt haben. INVENTORcloud ist ein STEM-Bildungsprogramm (Science, Technology, Engineering, Mathematics) für den primären und sekundären Bildungsbereich (Kindergarten bis 12. Schuljahr).

AST2 entwickelte den Drucker mit Northrop Grumman Aerospace Systems (NGAS), welches finanzielle Mittel von America Makes bekommen hat um additive Fertigung zu fördern.

Gastbeitrag: David Gotsch
Wollen Sie auch einen Gastbeitrag schreiben? Kontaktieren Sie uns!

(C) Picture: INVENTORcloud

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.