Home Gastbeiträge EADS und EOS untersuchen die Nachhaltigkeit des Direkten Metall-Laser-Sinterns

EADS und EOS untersuchen die Nachhaltigkeit des Direkten Metall-Laser-Sinterns

EADS Innovation Works (IW) und EOS haben eine Nachhaltigkeitsstudie zu zwei Schlüssel-Fertigungstechniken, das Feingussverfahren sowie das Direkte Metall-Laser-Sintern (DMLS), durchgeführt.

EADS IW versucht mit dem Einsatz des Direkten Metall-Laser-Sinterns (DMLS) Produktionsprozesse zu verbessern. Mit DMLS werden Prototypen von Bauteilen wie Landeklappenscharniere für Airbus produziert. Als Schlüsselfaktoren bei neuen Techniken zählen Nachhaltigkeit und Kostenreduzierung bei den Herstellungsprozessen sowie auch in der Betriebsphase. EADS IW als Kunde und EOS als Hersteller von DMLS-Systemen sind eine sogenannte Life-Cycle-Kooperation eingegangen. Von der Studie wurde erwartet, dass CO2-Emissionen verringert und eine höhere Energie- und Rohstoffeffizienz sowie ein optimiertes Recycling erzielt werden können. Die Analyse des Energieverbrauchs berücksichtigte neben der Produktionsphase auch Aspekte wie Beschaffung und Transport der Rohmaterialien, den Argonverbrauch für den Zerstäubungsprozess des Metallpulvers und das Gesamtabfallaufkommen währenddessen.

Ein von EADS IW durchgeführtes „Streamline Life Cycle Assessment” (SLCA, dt.: Analyse der Umweltwirkungen von Produkten über die gesamte Lebenszeit hinweg) zeigte u. a. die potenziellen Vorteile der DMLS-Technologie hinsichtlich Kosten und Nachhaltigkeit während der Betriebsphase der Landeklappenscharniere des Airbus A320. Die Studie von EOS stützte die Ergebnisse von EADS IW.

Die Studie konzentrierte sich nur auf den Vergleich zwischen DMLS und Feinguss, die Frage der Skalierbarkeit muss noch untersucht werden. Die Zusammenarbeit hat gezeigt, dass das optimierte Design der Landeklappenscharniere das Flugzeuggewicht um etwa 10 kg verringert werden. Außerdem wurden die CO2-Emissionen um fast 40 % und der Verbrauch an Rohmaterialien im Vergleich zum Feingussverfahren um 25 % reduziert.

Laut Jon Meyer von EADS IW bietet DMLS eine Reihe von Vorteilen, da es die Konstruktionsoptimierung und die anschließende Herstellung in Kleinserie unterstützen kann. Die gemeinsame Studie hat belegt, dass DMLS das Potenzial hat, zugunsten der CO2-Bilanz leichte und nachhaltige Teile hervorzubringen.

Gastbeitrag: David Gotsch
Wollen Sie auch einen Gastbeitrag schreiben? Kontaktieren Sie uns!

(c) Picture: EADS und EOS / Passagen des Artikels wurden von der offiziellen Pressemitteilung von EOS übernommen

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.