Home Gastbeiträge Graf Adolf der V. von Berg feiert Auferstehung durch Augmented Reality, 3D-Modelling...

Graf Adolf der V. von Berg feiert Auferstehung durch Augmented Reality, 3D-Modelling & 3D-Druck

80

Die Besucher von Schloss Burg werden ihren Augen nicht trauen: Im Rittersaal vor dem Wandgemälde zur Schlacht von Worringen (1288) berichtet der Burgherr „live“ vom Finale dieser bedeutenden kriegerischen Auseinandersetzung. EXCIT3D entwickelt für den Schlossbauverein Burg a/d Wupper e.V. eine Augmented Reality Lösung, die es in sich hat.

Graf Adolf der V., der wenig später übrigens die Stadt Düsseldorf gründete, redet, gestikuliert und bewegt sich neben seinem Schlachtross. Nur mit seinem Smartphone oder Tablet bewaffnet, kann sich der Besucher um die dreidimensionalen Figuren herum bewegen und sie von allen Seiten betrachten, während er der aktuellen Lagebeurteilung des Grafen lauscht. Wer möchte, macht mittels Screenshot ein Foto mit sich und dem Ritter.

Möglich macht dies alles die von EXCIT3D entwickelte Schloss Burg AR App mit dem 3D-Modell des Burgherren. Als Vorlage diente den 3D-Artists von EXCIT3D eine Abbildung aus der Ahnengalerie von Schloss Burg. Der gesprochen Texte stammt von dem Historiker und wissenschaftlichen Referenten des Schlossbauvereins, Gregor Ahlmann.
graf adolf frei - Graf Adolf der V. von Berg feiert Auferstehung durch Augmented Reality, 3D-Modelling & 3D-Druck

Die Möglichkeiten, mit 3D-Technologien Geschichte greifbar zu machen, sind vielfältig. So wird EXCIT3D  3D-Modelle von Graf Adolf mit seinen 3D-Druckern ganz leibhaftig ausdrucken.

Geplant ist auch, dass weitere historische Personen, die die Geschichte der Burganlage geprägt haben, zu Wort kommen. Dabei könnten neben AR Apps für Smartphones auch Hologramme und Virtual Reality Szenen zum Einsatz kommen. Sogar Konzepte für ein Turnier mit 3D-gedruckten Rittern, die als Avatare in Echtzeit von „Rittern“ aus aller Welt über das Web gesteuert werden,  haben der Schlossbauverein, in Person von Schatzmeister Klaus Hinger und Gregor Ahlmann sowie die EXCIT3D GmbH bereits gemeinsam ausgearbeitet. Was noch fehlt, ist die Finanzierung.

Sicher ist, mit der neuen App und den Zukunftsplänen, geht von Schloss Burg ein „digitaler Ruck“ aus. So wie im Mittelalter das Ergebnis der Schlacht von Worringen mit dem siegreichen Graf Adolf V. das Machtgefüge im gesamten Nordwesten Mitteleuropas veränderte, könnte im digitalen Zeitalter Schloss Burg Initiator und Vorreiter sein.

EXCIT3D entwickelt für Kunst, Kultur, Architektur, Medizin und die Industrie Lösungen für alle 3D-Technologien wie AR, VR, 3D-Modeling und 3D-Druck.

Foto oben: (c)Fotograf Thomas Wunsch

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.