Home Gastbeiträge Künstlerin Julieta Aranda kreiert 3D-gedruckte Skulptur für New Yorker Frieze Art Fair

Künstlerin Julieta Aranda kreiert 3D-gedruckte Skulptur für New Yorker Frieze Art Fair

Nach umfangreicher fachlicher Beratung hinsichtlich der in Frage kommenden Druckverfahren (SLA, SLS Polymergips, Polyjet) für die Realisierung Ihres aufwendigen Kunstprojektes, entschied sich die rennomierte internationale Künstlerin Julieta Aranda für den Polyjet 3D-Druck bei ObjectPlot Berlin. Insbesondere die dezidierte sehr gute fachliche Beratung hinsichtlich der Druckmöglichkeiten und der anschließenden Oberflächenveredlung hat die Künstlerin, die auch im Guggenheim Museum New York ausstellt, überzeugt.

Das Kunstwerk mit dem Namen “If a Body Meet a Body” (2015) wurde in zwei separaten Drucken auf der Objet Eden 260 V in photopolymerisierendem Harz gefertigt. Der Vorteil dieses Verfahrens ist die sehr glatte Oberflächenbeschaffenheit durch die sehr geringe Schichtstärke des Druckes von 0.016 mm. Daher war es anschließend möglich, die Oberflächenveredlung mit zwei völlig unterschiedlichen Materialien ohne Risiko vorzunehmen. Gesicht und Hals erhielt eine Chrom-Lackierung im aufwendigen Mehrschichtlackverfahren. Die obere Kopfpartie wurde versehen mit einem Soft-Touch Material in Neonpink. Julieta Aranda war begeistert von dem Resultat. Der gesamte Produktionsprozess inklusive der Vorgespräche war innerhalb von vier Wochen abgeschlossen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.