Home Gastbeiträge Obama will mit neuen High-Tech Hubs Arbeitsplätze schaffen

Obama will mit neuen High-Tech Hubs Arbeitsplätze schaffen

Letztes Jahr erwähnte US-Präsident Barack Obama in der „State of the Union“ Ansprache die Möglichkeiten, welche 3D-Druck-Technologie für die amerikanische Wirtschaft bringen kann.

Bei der diesjährigen Ansprache erwähnte Obama zwar nicht direkt 3D-Druck, aber er unterstrich die Bedeutung von zwei High-Tech Produktionsstätten, in Raleigh, North Carolina und Youngstown, Ohio. Das „America Makes“ in Youngstown hat sich auf die Förderung von 3D-Druck-Technologie spezialisiert.

Nun hat der US-Präsident angekündigt sechs weitere solcher Zentren zu öffnen. Dies soll noch dieses Jahr geschehen. Mit dieser Initiative will Barack Obama neue Technologien fördern, welche Arbeitsplätze in den USA schaffen sollen.

Obama bei der Rede:

„We also have the chance, right now, to beat other countries in the race for the next wave of high-tech manufacturing jobs. My administration has launched two hubs for high-tech manufacturing in Raleigh and Youngstown, where we’ve connected businesses to research universities that can help America lead the world in advanced technologies. Tonight, I’m announcing we’ll launch six more this year. Bipartisan bills in both houses could double the number of these hubs and the jobs they create. So get those bills to my desk and put more Americans back to work.“

Die komplette „State of the Union“ Ansprache von Barack Obama:

The 2014 State of the Union Address (Enhanced Version)

Gastbeitrag: David Gotsch
Wollen Sie auch einen Gastbeitrag schreiben? Kontaktieren Sie uns!

(c) Picture: YouTube-Screenshot

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.