Home Gastbeiträge Webinar: Risiken bei der 3D Nachbearbeitung

Webinar: Risiken bei der 3D Nachbearbeitung

Wenn es um das Postprocessing additiv gefertigter Teile geht, sind den meisten Anwendern die Risiken, die hierbei für das Bauteil bestehen, durchaus bewusst.

Viele vergessen jedoch, dass sich bei der Nachbearbeitung auch Gefährdungen für die eigene Gesundheit ergeben – sei es durch Späne, lungengängige Restpulver oder gar Entzündung reaktiver Materialien.

Die joke Technology, der Marktführer für Produkte zur manuellen Oberflächennachbearbeitung, hat diese Risiken in einem kurzen Webinar zusammengefasst und beleuchtet.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelSchnellstes Trainingsflugzeug setzt auf 3D-gedrucktes Treibstoffsystem
Nächsten ArtikelCELLINK übernimmt 3D-Druck-Spezialisten Nanoscribe