Carpenter Technology kauft Titanpulver-Produzenten Puris

188

Der US-amerikanische Hersteller und Distributor von Speziallegierungen, Carpenter Technology, hat den Kauf von Puris, einem Produzenten von Titanpulver für die additive Fertigung, für $ 35 Millionen bekannt gegeben.

Carpenter wird mit dem Kauf früher in den Markt für Titanpulver einsteigen als ursprünglich geplant und somit sein Material-Portfolio erweitern. Die Produktion soll an dem derzeitigen Standort von Puris im US-Bundesstaat West Virginia fortgeführt werden und zukünftig ausgebaut werden.

Puris wurde 2014 gegründet und arbeitet eng mit Kunden in der Industrie zusammen um seine Metallpulver für die additive Fertigung zu optimieren. Für die Herstellung des Titanpulvers kommt das Verfahren der Gas-Atomiesierung zum Einsatz. Laut eigenen Angaben hat das Unternehmen vor rund einem Jahr das bislang größte, komplexe Titanbauteil zur kommerziellen Nutzung am 3D-Drucker hergestellt.

Produktionshalle Puris LLC

Carpenter President und CEO Tony Thene erklärt in einer Pressemeldung des Unternehmens:

“This acquisition will provide Carpenter with immediate entry into the rapidly expanding titanium powder market and is consistent with our strategic focus on strengthening our leadership position in important growth areas. Puris brings industry leading technology and processes for the production of titanium powder, additive manufacturing part production capabilities, a talented team, attractive intellectual property, and established customer relationships. The strengths of Puris, coupled with Carpenter’s reputation as an industry leading producer of premium alloys and our global commercial reach, will allow us to further deliver on the growing needs of our customers.”

Die Transaktion soll Ende März 2017 abgeschlossen werden.