Desktop Metal sichert sich $ 65 Millionen in Finanzierungsrunde von Ford

271

Der 3D-DruckerHersteller Desktop Metal aus Kalifornien konnte sich in in einer neuen Finanzierungsrunde, angeführt von der Ford Motor Company, weitere $ 65 Millionen sichern. Bislang hat das Unternehmen somit gesamt $ 277 Millionen für die Entwicklung und Markteinführung seiner Metall-3D-Drucker erhalten. 

Zu den weiteren Kapitalgebern der Finanzierungsrunde zählt auch der bisherige Investor Future Fund. Laut CEO Ric Fulop wird die strategische Partnerschaft mit Ford das weitere Unternehmenswachstum sowie Forschung und Entwicklung fördern. Ziel ist es die Metall-3D-Druck-Technologie von Desktop Metal weltweit zu etablieren.

Metal Studio & Metal Production System

Das Desktop Metal Studio System ist eine erschwingliche Lösung zum 3D-Druck von Prototypen aus Metall. Bestehend aus einem 3D-Drucker und einem mikrowellenunterstützten Sinterofen, stellt das System eine Komplettlösung für Rapid Prototyping direkt im Büro oder der Produktionsstätte dar.

desktop metal studio metall 3d printer 3d drucker - Desktop Metal sichert sich $ 65 Millionen in Finanzierungsrunde von Ford
Desktop Metal Studio System

Für die Serienfertigung 3D-gedruckter Metallkomponenten hat das Unternehmen das Desktop Metal Production System entwickelt. Das Fertigungssystem arbeitet mit der proprietären Single Pass Jetting (SPJ) Technologie, die Metallteile mit der 100-fachen Geschwindigkeit im Vergleich zu derzeitigen laserbasierten 3D-Druckern, beispielsweise mit DMLS-Technologie, fertigen kann.

„Wir sind im Zeitalter der Additiven Fertigung mit Metall angekommen und die strategische Partnerschaft mit Ford, zusammen mit unseren weiteren Investoren, bestätigt unsere Vision der Art und Weise, wie Metallteile designed und in Serie hergestellt werden,“ sagt Fulop. „Die kontinuierliche Unterstützung unserer Investoren unterstreicht die Leistungsfähigkeit unserer Lösung für Metall-3D-Druck um Ingenieuren und Fertigungsunternehmen dabei zu helfen, diese Technologie für den gesamten Produktentwicklungszyklus – vom Prototyping bis zur Serienfertigung komplexer, leistungsstarker Metallteile – kosteneffizient einzusetzen.“

Nächste Meilensteine

Mit der aktuellen Finanzierungsrunde sollen folgende Meilensteine erreicht werden: Unternehmenswachstum auf über 225 Angestellte, um die 100 Partner und Reseller, internationale Expansion mit Distribution in über 40 Ländern, Portfolio von 100+ laufenden Patentanmeldungen für über 200 Erfindungen, weiterführende Forschung & Entwicklung wie beispielsweise Live Parts, einem Tool für generatives Design.