HP arbeitet mit Regierung von Indien zusammen

149

HP arbeitet in Zukunft mit der Regierung von Indien zusammen. So will das Unternehmen das große Land für sich gewinnen und gleichzeitig additive Fertigung in Indien voran treiben.

Bei der Zusammenarbeit will HP insbesondere die Bereiche Automative, Luft- und Raumfahrt, Gesundheitswesen und Prototyping fokussieren.  Es soll mit verschiedenen Industriepartnern zusammengearbeitet werden, um das volle Potential von additiver Fertigung nutzen zu können.

We are looking to collaborate with the Indian government to push our 3D printing offerings to various stakeholders, especially manufacturers in automotive, aerospace and health care as well as designers involved with prototyping and materials. We need to collaborate with industry partners and the government to showcase the Additive Manufacturing (AM) technology and create awareness in the country that has immense potential

Im Jänner wurde die Zusammenarbeit erstmals offiziell beschlossen. Dabei soll vor allem in Zukunft ein großes Marktpotential in Indien genutzt werden. Schließlich ist Indien einer der größten Produzenten von Konsumgütern, aber gleichzeitig auch einer der größten Verbrauchern.

Bisher waren die 3D-Drucker von HP, die mit der MJF Technologie arbeiten, auf Europa, den mittleren Osten, Teile von Afrika und Amerika beschränkt. So gibt es derzeit etwa 65 „Channel Partner“ und 25 Zentren, in denen MJF 3D-Drucker in Aktion gezeigt werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.