Home Hersteller Kodak schließt Partnerschaft mit Carbon 3D zur Entwicklung neuer 3D-Druckmaterialien

Kodak schließt Partnerschaft mit Carbon 3D zur Entwicklung neuer 3D-Druckmaterialien

Nach Ford, Legacy Effects, Johnson & Johnson sowie mehreren 3D-Druck Dienstleistern hat sich nun auch Kodak mit dem kalifornischen Startup und Entwickler der Continuous Liquid Interface Production (CLIP) Technologie zusammengeschlossen.

Gemeinsam werden die beiden Unternehmen an der Entwicklung neuer geeigneter Materialien für Carbon’s CLIP Technologie arbeiten.

Kodak, einer der weltweit bedeutendsten Hersteller für fotografische Ausrüstung, hat sich in den letzten Jahren auf die Herstellung professioneller Druckmaschinen fokussiert. Die Partnerschaft vereint Kodaks langjährige Expertise im Bereich Materialrezepturen und deren Integration in komplexe Systeme mit der Kompetenz für Materialentwicklung von Carbon 3D.

Dr. Joseph DeSimone, CEO und Mitgründer von Carbon, freut sich über die Zusammenarbeit:

„We are excited to have Kodak as a partner as we continue to bring our technology to an array of industries including automotive, aerospace, athletic shoes and life sciences. This collaboration further proves our dedication to the development of breakthrough additive materials.”

carbon_3d_kodak

Jeff Clarke, CEO von Kodak in einer Pressemeldung des Unternehmens:

“Together, Carbon and Kodak are well positioned to develop and expand market opportunities for CLIP-based additive manufacturing. Kodak is a world leader in materials development and we are excited to be working with an innovative and progressive company like Carbon.”

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleKodak