Home Industrie 3D-Druck im Weltraum: Made In Space von Redwire übernommen

3D-Druck im Weltraum: Made In Space von Redwire übernommen

In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder über das Unternehmen Made In Space (MIS) berichtet. Der 3D-Druck-Spezialist brachte die additive Fertigung zu der Internationalen Raumstation (ISS) und leistete in diesem Bereich Pionier-Arbeit. Nun wurde bekannt, dass Redwire, ein Unternehmen im Bereich missionskritischer Weltraumlösungen, den 3D-Druck-Spezialisten übernommen hat.

Die Übernahme umfasst auch Made In Space Europe mit Sitz in Luxemburg und eine Schwesterfirma der US-amerikanischen Organisation, die weltraumtaugliche Robotersysteme für die globale Raumfahrtindustrie anbietet. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

MIS wurde 2010 gegründet und war das erste Unternehmen, das Additive Manufacturing im Weltraum durchführte. MIS hat sich auf die Fertigung und Montage im Orbit, die Entwicklung von Materialien ohne Schwerkraft und Fertigungslösungen für die Erforschung des Weltraums für Menschen spezialisiert. In den letzten 10 Jahren hat MIS mit der NASA an mehreren Raumfahrtfertigungsprojekten zusammengearbeitet, darunter das Archinaut-Programm, eine robotergestützte Fertigungs- und Montagekapazität im Weltraum, die groß angelegte Weltraumanlagen im Orbit aufbaut. MIS hat seinen Hauptsitz in Jacksonville, Florida, und weitere Büros in den US-Bundesstaaten Kalifornien, Alabama und Ohio.

Die Produkte und Technologien von MIS werden das bestehende Technologieportfolio von Redwire erweitern, das Raumfahrtsensoren und Nutzlasten, Flughardware und Explorationsraumfahrzeuge umfasst. AE Industrial Partners, LP (“AEI”), eine Private-Equity-Gesellschaft, die sich auf die Märkte Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Regierungsdienstleistungen, Energieerzeugung und spezialisierte Industrien spezialisiert hat, gründete Redwire im Juni 2020 durch die Zusammenlegung der Portfoliounternehmen Adcole Space und Deep Space Systems. Beide Unternehmen wurden Anfang dieses Jahres von AEI übernommen.

PricewaterhouseCoopers LLP fungierte als Finanzberater und Kirkland & Ellis LLP als Rechtsberater von Redwire. Gibson, Dunn & Crutcher LLP war der Rechtsberater von MIS.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.