Home Industrie 3D-Drucker-Hersteller Ultimaker meldet gute Verkaufszahlen

3D-Drucker-Hersteller Ultimaker meldet gute Verkaufszahlen

Der niederländische 3D-Druck-Spezialist Ultimaker hat ein starkes Wachstum für die erste Häfte des Jahres 2020 gemeldet.

In den ersten sechs Monaten des Jahres verzeichnete Ultimaker weltweit ein zweistelliges Wachstum gegenüber dem Vorjahr, einschließlich eines Wachstums von über 30 % allein in den USA. Dies war zum Teil auf Produktionsunterbrechungen aufgrund der COVID-19-Pandemie zurückzuführen, die zu einem Paradigmenwechsel in der globalen Lieferkette führte. Lokalisierte Fertigung, reduzierte Ausfallzeiten und Kostenreduzierung wurden zu Prioritäten, die mit dem gestiegenen Bewusstsein für den professionellen 3D-Druck und dessen Auswirkungen auf die Produktivität zusammenfielen.

Ultimaker ist großer Akteur auf dem Markt des professionellen 3D-Drucks und wächst weiter. Das Unternehmen hat sechs neue Wiederverkäufer in Nord- und Südamerika an Bord genommen und ein neues Vertriebsmodell in der APAC-Region eingeführt, um ihre Markteinführungsstrategie zu unterstützen. Zusätzlich zu seinem kontinuierlichen Geschäftswachstum führte Ultimaker in der ersten Hälfte des Jahres 2020 zwei Unternehmenslösungen ein – Ultimaker Essentials und Ultimaker 3D Printing Academy. Ultimaker Essentials bietet Fachleuten eine innovationsfähige Softwareplattform, die eine nahtlose Kontrolle und Verwaltung über verteilte 3D-Drucker ermöglicht.

Ultimaker 3D Printing Academy ist die neue eLearning-Plattform des Unternehmens, die Herstellern und Ingenieuren, die den 3D-Druck in ihrer Lieferkette nutzen möchten, hilft, die Qualifikationslücke zu schließen.

“Wenn wir auf die erste Hälfte des Jahres 2020 zurückblicken, sind wir stolz auf die Dynamik, die wir vorantreiben konnten, und auf unsere Fähigkeit, trotz der beispiellosen Umstände die Führungsrolle im professionellen 3D-Druckmarkt zu übernehmen”, erklärte Jos Burger, CEO von Ultimaker. “Wir freuen uns darauf, weiterhin auf den Erfolgen aufzubauen, die wir in diesem Jahr erzielt haben. Die aktuelle Fertigungs- und Lieferkettenlandschaft hat sich aufgrund der Auswirkungen der Pandemie erheblich verändert, aber das Wachstum und die Expansion, die Ultimaker erlebt hat, signalisiert die Fortschritte der Branche auf dem Weg zur Erholung und deutet auf die zunehmende Akzeptanz des professionellen 3D-Drucks in der gesamten Lieferkette hin”.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.