Home Industrie 3D Hubs kündigt Logistikzentren in Europa und USA an

3D Hubs kündigt Logistikzentren in Europa und USA an

3D Hubs hat den Aufbau von zwei neuen Logistikzentren in den USA und Europa angekündigt. In der USA befindet sich der Standort in Chicago, dem nordamerikanischen Hauptsitz von 3D Hubs, und in Europa in Amsterdam, dem Standort des europäischen Hauptsitzes des Unternehmens.

Das Unternehmen hat eine interessante Geschichte. Zu Beginn war 3D Hubs ein Netzwerk, bei dem sich User mit Desktop-3D-Drucker zusammenschließen konnten. So konnten ungenutzte Ressourcen verteilt werden. In den letzten Jahren professionalisierte sich das Netzwerk und baute das Geschäftsmodell um. Anstatt Maker konnten nur noch professionelle Dienstleister in das Netzwerk als Produzenten einsteigen.

User können über eine Oberfläche 3D-Druck-Bestellungen aufgeben und professionelle, von 3D Hubs geprüfte, Dienstleister führen den Auftrag aus.

Im Normalfall funktioniert das System sehr gut. Um jedoch den Service weiter zu professionalisieren, eröffnet das Unternehmen 2 neue Logistikzentren in Chicago und Amsterdam. Diese zentralen Hubs werden die Zollabfertigung rationalisieren und zusätzliche Qualitätsprüfungen für alle in die USA und die EU importierten Fertigteile durchführen.

Damit werden die Lieferungen vereinheitlicht sowie die Qualitätskontrolle verbessert.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.