Home Industrie 3D Metalforge schliesst Standorte in Singapur und den USA

3D Metalforge schliesst Standorte in Singapur und den USA

3D Metalforge ist ein Dienstleister für Metall-3D-Druck aus Singapur. Das an der australischen Börse ASX notierte Unternehmen kämpfte laut Medienberichten im vergangenen Jahr mit finanziellen Problemen und zeitweiliger Insolvenz. Jetzt wurde die Schließung der Standorte in Singapur und den USA bekannt.

Im vergangenen Jahr schloss 3D Metalforge Teil-Lieferverträge mit Unternehmen wie der PSA Corporation Limited (PSA) und der Hafenbehörde von Singapur ab. Im Jahr 2022 unterzeichnete das Unternehmen außerdem einen nicht exklusiven Rahmenvertrag mit Woodside Energy Ltd. über die Lieferung von in 3D-Drucktechnologie hergestellten Teilen und eine Absichtserklärung mit Hitachi Metals für eine ähnliche Dienstleistung. Obwohl es sich hierbei um sehr öffentlichkeitswirksame Abschlüsse handelte, brachten sie dem Unternehmen anscheinend nicht genügend Einnahmen. Im September 2022 kündigte 3D Metalforged eine Umstrukturierung an. Die Personalkosten wurden um ca. 30 % gesenkt sowie die Verwaltungs-, Unternehmens- und Geschäftsreisekosten wurden reduziert.

3D Metalforge musste auch beim Obersten Gerichtshof der Republik Singapur ein vorübergehendes Moratorium gemäß Abschnitt 64 des Insolvenz-, Umstrukturierungs- und Auflösungsgesetzes beantragen, um die Gläubiger von rechtlichen Schritten abzuhalten. Dem Antrag wurde vom Gericht stattgegeben. Im Dezember 2022 kündigte das Unternehmen jedoch alle Arbeitsverträge mit Mitarbeitern und alle Verträge mit unabhängigen Subunternehmern von 3D Metalforge Pte Ltd (Tochtergesellschaft in Singapur) und Mitarbeitern von 3D Metalforge LLC (Tochtergesellschaft in Houston). Sie repräsentieren im Grunde den gesamten Betriebsbereich von 3D Metalforge.

Die meisten Mitarbeiter von 3D Metalforge Pte Ltd haben eine Kündigungsfrist von einem Monat und werden bis zum Ende dieser Frist weiterarbeiten. Die bei 3D Metalforge LLC beschäftigten Mitarbeiter wurden sofort entlassen. Das Unternehmen setzt sich nun mit seinen Kunden in Verbindung, um entsprechende Vorkehrungen zu treffen, damit die laufenden Projektverpflichtungen erfüllt werden können.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.