Home Industrie 3D Systems erholt sich leicht im 3. Quartal 2020

3D Systems erholt sich leicht im 3. Quartal 2020

Der 3D-Drucker Hersteller 3D Systems hat in seinen Finanzergebnissen für das dritte Quartal 2020 ein sequentielles Quartalswachstum von 20,6 Prozent gemeldet.

Im dritten Quartal 2020 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 135,1 Millionen US-Dollar, 13 Prozent weniger als die 155,3 Millionen US-Dollar, die es im dritten Quartal 2019 gemeldet hatte, aber eine deutliche vierteljährliche Erholung im Vergleich zu dem 28-prozentigen Rückgang im zweiten Quartal 2020.

Das Unternehmen machte auch Fortschritte bei der im zweiten Quartal angekündigten “strategischen Neuausrichtung”, bei der es sich auf die Bereiche Gesundheitswesen und Industrie konzentriert und Effizienzeinsparungen in Höhe von 60 Millionen US-Dollar erzielt hat. Seit der Veröffentlichung der Ergebnisse sind die Aktien von 3D Systems um 10 Prozent gestiegen, was zeigt, dass die Investoren mit dem Kostensenkungsplan des Unternehmens zufrieden sind.

3D Systems berichtet im Großen und Ganzen über seine Einnahmen in zwei Geschäftsbereichen: Produkte und Dienstleistungen. Der Bereich Produkte umfasst den Umsatz, der durch den Verkauf von 3D-Druckern, Software und Material generiert wird, während der Bereich Dienstleistungen alle Einnahmen aus den Lösungen des Unternehmens für das Gesundheitswesen und den On-Demand-Fertigungsmöglichkeiten umfasst.

Im dritten Quartal 2020 erzielte das Unternehmen im Produktgeschäft einen Umsatz von 77,2 Millionen US-Dollar, was einen Rückgang von 18 Prozent gegenüber den 94,5 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2019 bedeutet. Vergleicht man diese Zahl jedoch auf einer sequentiellen Quartalsbasis, so liegt sie 15,8 Millionen Dollar über den im zweiten Quartal 2020 gemeldeten, und der Rückgang um 18 Prozent ist immer noch eine Verbesserung gegenüber dem 34-prozentigen Rückgang im zweiten Quartal.

3D Systems berichtete von einer “Erholung der Kundenaktivität” im 3. Quartal 2020, als die Unternehmen nach der weltweiten Corona-Krise sich entspannte. Infolgedessen stiegen die Einnahmen des Unternehmens im Gesundheitswesen von 56,2 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2019 auf 59,8 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2020, wobei insbesondere die Dentalprodukte einen Nachfrageschub erlebten.

Das Dienstleistungssegment des Unternehmens meldete im dritten Quartal 2020 einen geringeren Umsatzrückgang von 4,7 Prozent, der von 60,7 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2019 auf 57,8 Millionen US-Dollar zurückging. Auch diese Zahl stellt auf Quartalsbasis eine Erholung von 7,3 Millionen US-Dollar und einen Anstieg gegenüber dem 20-prozentigen Umsatzrückgang im zweiten Quartal 2020 dar.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelNeues Unternehmen Alloyed: Nach Fusion Betatype mit OxMet Technologies
Nächsten ArtikelSelpic präsentiert günstigen FDM-3D-Drucker bei Kickstarter
David ist Redakteur bei 3Druck.com.