Home Industrie 3D-Drucker-Hersteller ExOne steigert Verkäufe im dritten Quartal 2020

3D-Drucker-Hersteller ExOne steigert Verkäufe im dritten Quartal 2020

Der 3D-DruckerHersteller ExOne hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2020 veröffentlicht. Aus den Daten geht hervor, dass das Unternehmen seinen Absatz von Maschinen verdoppelt und eine Umsatzsteigerung erzielt hat.

In den drei Monaten erwirtschaftete ExOne einen Umsatz von 17,4 Millionen US-Dollar, ein Anstieg von 60 Prozent gegenüber den 10,9 Millionen US-Dollar, die das Unternehmen im 3. Quartal 2019 erwirtschaftet hat. Dieses Wachstum war in erster Linie auf eine Verbesserung der Verkäufe von 3D-Druckern für Sand und Metall zurückzuführen, die um 164 Prozent stiegen.

Das Interesse an Bindemittelstrahltechnologien ist seit der Bekanntgabe der Entscheidung von Desktop Metal, im August 2020 an die Börse zu gehen, sprunghaft angestiegen, was die Nachfrage nach den Maschinen von ExOne während des Quartals angekurbelt haben dürfte. Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse stieg der Aktienkurs von ExOne um 10 Prozent, was das wachsende Interesse der Investoren am 3D-Druck von Metall widerspiegelt.

Der Umsatz von ExOne wird in zwei Sparten ausgewiesen, wobei die erste Sparte 3D-Druckmaschinen und die zweite Sparte das Material- und Dienstleistungsgeschäft des Unternehmens umfasst. Im dritten Quartal 2020 stieg der Maschinenumsatz des Unternehmens um 162 Prozent, von den 4 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2019 auf 10,5 Millionen US-Dollar.

Diese Zahl stellt auch einen 114-prozentigen vierteljährlichen Anstieg gegenüber den im zweiten Quartal 2020 gemeldeten 4,9 Millionen US-Dollar dar. Zu den 13 3D-Druckern, die das Unternehmen im dritten Quartal seines Rekordquartals verkaufte, gehörte eine Mischung aus verschiedenen Maschinen, insbesondere aber Aufträge für die neuesten Max Pro- und X1 25Pro-Systeme, die das Unternehmen im dritten Quartal 2019 auf den Markt brachte.

Was das Sparte Materialien und Dienstleistungen von ExOne anbelangt, so blieb der Umsatz im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum dritten Quartal 2019 unverändert, wobei beide Zeiträume einen Wert von 6,9 Millionen US-Dollar auswiesen.

Weitere Informationen erfährt man direkt bei

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelAlles zur 3D-Druck-Fachmesse Formnext 2020
Nächsten ArtikelItalienischer Dienstleister Weerg verdoppelt 3D-Druck-Kapazität
David ist Redakteur bei 3Druck.com.