Home Industrie AddUp erweitert sein Servicezentrum in Ohio um 6 neue FormUp 350 Metall-3D-Drucker

AddUp erweitert sein Servicezentrum in Ohio um 6 neue FormUp 350 Metall-3D-Drucker

AddUp, der führende französische Hersteller von PBF- und DED-3D-Druckern, baut seine Präsenz in Nordamerika weiter aus. Nach der einer Vereinbarung mit BeAM hat das Unternehmen in Cincinnati, Ohio, einen großen Hauptsitz und ein Servicezentrum eingerichtet. In dieser Einrichtung werden gerade sechs neue FormUp 350 Metall-3D-Drucker in Betrieb genommen.

Das kürzlich vorgestellte FormUp 350-System wurde sicheren Betrieb und die Serienproduktion von Endteilen optimiert. Durch die Verwendung einer modularen, aufrüstbaren Architektur wird auch die Veralterung früherer Maschinengenerationen reduziert. Mit diesem System zielt AddUp auf Produktionsanwendungen in der Automobil-, Luftfahrt-, Gesundheits- und Energiebranche und anderen Bereichen ab.

AddUp wurde 2016 als Joint Venture der französischen Industriekonzerne Michelin und Fives gegründet. Das Ziel ist es das Know-how von beiden Konzernen zu nutzen, um 3D-Druck-Technologien wie Laser Powder Bed Fusion (LB-PBF) für die industrielle Großserienproduktion fit zu machen.

Zusätzlich expandiert das Unternehmen mit Zukäufen auch in die USA und andere Gebiete.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelSandvik nimmt am Binder Jet Beta-Partnerprogramm von GE Additive teil
Nächsten ArtikelMarkforged mit 44 % Umsatzwachstum im zweiten Quartal 2021
David ist Redakteur bei 3Druck.com.