Home Industrie AMcubator: Niederländisches Joint Venture will 3D-Druck-Entwicklung voran bringen

AMcubator: Niederländisches Joint Venture will 3D-Druck-Entwicklung voran bringen

Die Gründer von Marketiger (Maikel de Wit) und Additive Center (Maarten van Dijk) starten mit AMcubator ein neues Joint Venture zur Beschleunigung der Entwicklung von hochvolumigen 3D-Druckprodukten. Die Kooperation der Gründungspartner Royal DSM, Hexagon, AM-flow und AMsolutions soll zu skalierbaren Anwendungen in der additiven Fertigung führen.

Additive Center und Marketiger haben die Gründung von AMcubator bekannt gegeben. Eine Initiative, die Unternehmen, die auf dem Gebiet des 3D-Drucks tätig sind, auf dem Brainport Industries Campus in Brainport Eindhoven zusammenbringt.

“Nur durch die Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Ökosystem können neue und bahnbrechende 3D-Druckanwendungen entwickelt werden”, erklärt Maarten van Dijk, Mitbegründer von AMcubator. “Deshalb haben wir beschlossen, ein Zentrum mit Einrichtungen zu schaffen, um Technologie und Experten führender Unternehmen unserer Branche physisch zusammenzubringen”.

Der AMcubator ist ein 1100 m2 großes Zentrum auf dem Brainport Industries Campus und bietet den Mitgliedern die Möglichkeit, sowohl ihre Experten in einem Anwendungszentrum als auch ihre Ausrüstung in einer Pilotfabrik unterzubringen.

“Von Anfang an beherbergen wir führende 3D-Druckunternehmen in den Bereichen Hardware, Software, Materialien, Validierung und Automatisierung. Alle zusammen in einem Bereich”, erklärt van Dijk. “AMcubator übernimmt die Rolle des Vermittlers zwischen den Mitgliedern, um eine zentrale Anlaufstelle für alle Branchen zu gewährleisten, die den 3D-Druck als Produktionstechnologie an Bord haben wollen.”

“Wir freuen uns sehr, AMcubator mit weltweit führenden Unternehmen in unserem Bereich zu starten. Wir glauben, dass Zusammenarbeit der Schlüssel für eine skalierbare Zukunft der Additive Manufacturing-Prozesse ist”, erklärt Maikel de Wit, der zweite Mitbegründer von AMcubator. “Mit Royal DSM, Hexagon, AM-flow, AM-solutions, Marketiger und Additive Center als Gründungsmitglieder haben wir die Möglichkeit, Unternehmen von der ersten Idee bis zur Durchführung von Pilotproduktionen zu unterstützen und Marktanwendungen zu entwickeln.”

“Als Startpartner des AMcubator werden wir unsere neueste Innovation auf dem Gebiet der Nachbearbeitung im Additive Manufacturing vorstellen. Gemeinsam mit anderen Launching-Partnern bringen wir skalierbare Anwendungen auf den Markt und optimieren die Prozesse weiter, um Additive Manufacturing als wettbewerbsfähige Fertigungstechnologie zu etablieren”, erklärt Gerard Nijhof von AMsolutions – 3D-Postprocessing-Technologie.

Abgesehen von Mitgliedschaften im Bereich 3D-Druck einschließlich Einrichtungen kündigt AMcubator den AMclub an. Eine zugängliche Mitgliedschaft, die speziell für Unternehmen entwickelt wurde, die den 3D-Druck in ihrer Organisation nutzen möchten. Durch diese Mitgliedschaft haben Unternehmen Zugang zu viermal jährlich stattfindenden AMcubator-Veranstaltungen und bleiben über die neuesten Entwicklungen in der Additiven Fertigung auf dem Laufenden. Zur Feier der Einführung wird der AMcubator Unternehmen, die im Jahr 2020 Mitglied werden, einen Rabatt von 50% gewähre.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.