Home Industrie Nachhaltiger 3D-Druck: Höganäs und Arkema treten AMGTA bei

Nachhaltiger 3D-Druck: Höganäs und Arkema treten AMGTA bei

Die Additive Manufacturer Green Trade Association (AMGTA) hat fünf weitere Mitglieder bekannt gegeben, womit sich die Gesamtzahl der Organisation auf 40 erhöht.

Höganäs, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für den Metallpulverdruck, tritt neben Desktop Metal, Divergent Technologies, QC Laboratories, Sintavia, Stratasys, Taiyo Nippon Sanso Corporation der AMGTA als neues Gründungsmitglied bei. Die Unternehmen Arkema, Flam3D, Massivit 3D und das britische National Centre for Additive Manufacturing (NCAM) treten der Organisation ebenfalls bei. Die AMGTA wurde im November 2019 gegründet, um die ökologischen Vorteile der additiven Fertigung zu fördern und zu erforschen. Seitdem ist sie auf 40 Organisationen im Bereich der additiven Fertigung angewachsen. Zu den Mitgliedern gehören u.a. 3D Systems, BASF, EOS, GE Additive, HP, SLM Solutions und TRUMPF.

Gründungsmitglieder bestimmen die strategische Ausrichtung der AMGTA, üben die Aufsicht über die Unternehmensführung aus und erwägen künftige Forschungsprojekte, die von den Mitgliedern in Auftrag gegeben werden können.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.