AMT startet PostPro3D Maschine zum Glätten von Polymerteilen im industriellen Maßstab

299

Die patentierte PostPro3D-Technologie ist eine automatisierte Nachbearbeitungslösung zum Glätten von thermoplastischen Kunststoff-3D-Teilen. PostPro3D erzielt erreicht eine spritzgegossene Oberflächenqualität auf Teilen mit Laser Sintern, HP Multi Jet Fusion, High Speed Sintering oder Fused Deposition Modeling-Technologie gedruckt.

Die Nachricht von der Einführung ist für die gesamte Branche spannend, zumal AMT seit mehr als 18 Monaten mit einer Reihe strategischer Partner daran arbeitet, die PostPro3D-Technologie zu testen und zu verfeinern.

Diese rigorose Testphase ermöglichte es AMT sicherzustellen, dass die PostPro3D-Technologie den Herstellern ermöglichen würde, die Anforderungen und Eigenschaften zu erfüllen, die für Endanwendungen erforderlich sind. Gegenwärtig arbeitet AMT mit seinen Entwicklungspartnern zusammen, um PostPro3D in ihre digitalen Workflows für die Massenproduktion zu integrieren.

PostPro3D ist eine Basistechnologie, die auf dem AMT-eigenen BLAST -Prozess (Boundary Layer Automated Smoothing Technology) basiert und die Durchlaufzeiten, Herstellungs-, Betriebs- und Wartungskosten reduziert und die „Lücke“ in der digitalen Herstellungskette füllt.

PostPro3D macht die Kosten für die Oberflächenbearbeitung und die Geschwindigkeit für die Großserienproduktion wettbewerbsfähig und wurde umfassend für eine breite Palette von Konsumgütern getestet, die von Sportschuhen über medizinische Anwendungen und Automobil bis hin zu Luftfahrt reichen. PostPro3D kann eine Oberflächengüte mit einem Ra von weniger als 1 Mikron erreichen.

AMT postpro3D offen 300x200 - AMT startet PostPro3D Maschine zum Glätten von Polymerteilen im industriellen Maßstab
Foto: AMT

 

Insbesondere kann die PostPro3D-Technologie von AMT für verschiedene 3D-Druckmaterialien angepasst werden. Mit HP hat das Unternehmen beispielsweise ein spezielles Verfahren für Nylonteile entwickelt, die auf HPs MJF-Plattform gedruckt werden.

AMT sagt, dass die gesamte Prozesszeit zwischen 90 und 120 Minuten liegt. Die Bearbeitungskammer hat Abmessungen von 600 x 400 x 400 mm und erlaubt somit mehrere Teile auf einmal Nachzubearbeiten.

Die Maschine kann ab sofort vorreserviert werden. Die Auslieferung der PostPro3D wird voraussichtlich im 4. Quartal 2018 erfolgen.

In Kombination mit dem Start von PostPro3D hat AMT angekündigt, dass es seine neue Post-Processing-Plattform als Service von seinem Standort in Sheffield aus anbieten wird. Dieser Service ermöglicht Kunden den Zugriff auf den 24-Stunden-Entfettungs- und Glättungsprozess von AMT. „Zusätzlich zur Vorstellung von PostPro3D geben wir die Eröffnung eines Teilbearbeitungsdienstes in unseren Werkstätten in Sheffield bekannt“, fügte Crabtree hinzu. „Dies wird potenziellen Kunden ermöglichen, die Technologie vor dem Kauf auszuprobieren oder wenn sie weniger Teile zu verarbeiten haben.“

Abmessungen:

AMT postpro3D Abmessungen 300x136 - AMT startet PostPro3D Maschine zum Glätten von Polymerteilen im industriellen Maßstab
Foto: AMT
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.