Home Industrie Arcam AB forscht am 3D-Druck von Turbolader

Arcam AB forscht am 3D-Druck von Turbolader

Das schwedische Unternehmen Arcam AB (NASDAQ: OMX) forscht an der Herstellung von Titanium Aluminide Turbolader mittels EBM für die Autoindustrie.

Das für das Electron Beam Melting (EBM) Verfahren bekannte 3D-Technologie Unternehmen Arcam AB, forscht derzeit im Zuge des von der EU finanzierten “TiAlCharger” Projekts zu, an Möglichkeiten Teile eines Turboladers mittels EBM Verfahren aus Titanium Alumide zu erstellen. Konkret sollen dabei Turbinenräder mittels EBM und Stahlwellen mittels Electron Beam Welding (EBW) produziert werden. Das Unternehmen arbeitet dafür mit dem Unternehmen TWI, einem internationalen Technologie Unternehmen, zusammen. Sollte dies gelingen, könnte das Unternehmen einen neuen, interessanten Absatzmarkt in der Automotiv Industrie erschliessen.

Die geplanten Teile aus Titanium Aluminide (TiAl), sollen über besonders vorteilhafte Gewichtseigenschaften bei hoher Stabilität verfügen. Dadurch könnten durch die Reduzierung des Gewichts, leistungsfähigere Autos mit geringeren Emissionen produziert werden.

via Cordis

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.