Home Industrie Axial3D schließt erfolgreich ihre Stratasys-geführte Investitionsrunde ab

Axial3D schließt erfolgreich ihre Stratasys-geführte Investitionsrunde ab

Das Medizintechnik-Startup Axial3D hat den Abschluss einer Investitionsrunde in Höhe von 15 Millionen US-Dollar bekannt gegeben, angeführt von einer strategischen Investition in Höhe von 10 Millionen US-Dollar von Stratasys Ltd. (NASDAQ: SSYS), einem Anbieter von 3D-Drucklösungen auf Polymerbasis. Dies ist die erste Investition von Stratasys in Axial3D.

Die beiden Unternehmen werden auch ein gemeinsames Angebot bereitstellen, um patientenspezifische 3D-Drucklösungen für Krankenhäuser und Hersteller medizinischer Geräte zugänglicher zu machen, so dass sie zu einer Mainstream-Lösung im Gesundheitswesen werden.

Personalisierte 3D-gedruckte anatomische Modelle werden für die präoperative Planung und Diagnose verwendet, um die Ergebnisse für die Patienten zu verbessern und die Zeit im Operationssaal zu verkürzen. Sie werden auch in der Aus- und Weiterbildung und bei der Entwicklung von Medizinprodukten eingesetzt. Die Erstellung eines 3D-Druckmodells aus den Scandaten eines Patienten dauert normalerweise mehrere Stunden und erfordert ein hohes Maß an technischem Know-how und teure Softwarelizenzen. Die auf künstlicher Intelligenz basierenden Algorithmen von Axial3D ermöglichen es Gesundheitsdienstleistern, CT- und MRT-Scans für diese Modelle zu segmentieren, ohne signifikante Investitionen in Zeit, Fachkenntnisse und hohe Vorlaufkosten.

Stratasys ist ein Anbieter von 3D-Druckern, Materialien und Software für diese anatomischen Modelle. Mit dem J850 Digital Anatomy 3D-Drucker des Unternehmens können Kunden aus der Medizinbranche Modelle erstellen, die nicht nur das Aussehen von menschlichem Gewebe genau wiedergeben, sondern auch biomechanisch realistisch sind, während sie nähen, schneiden oder medizinische Geräte einführen und einsetzen. Eine Reihe von Stratasys-Druckern und -Materialien wurden validiert und von der FDA 510(k) mit der Axial3D-Software zugelassen, um anatomische Modelle für die präoperative chirurgische Planung und diagnostische Zwecke in verschiedenen Fachbereichen zu erstellen.

„Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit Stratasys und haben immer an ihre Technologie und vor allem an ihre Vision für den 3D-Druck im Gesundheitswesen geglaubt“, sagte Roger Johnston, CEO von Axial3D. „Wir glauben, dass wir die Zugänglichkeit von Modellen für das Gesundheitswesen verbessern müssen, damit Krankenhäuser und Hersteller von medizinischen Geräten ihre patientenspezifischen Programme skalieren können, um die Branche von Early Adopters zum Mainstream zu machen. Unser gemeinsames Angebot wird der positive, bahnbrechende Katalysator sein, den der medizinische 3D-Druck braucht, um die Zugänglichkeit zum 3D-Druck zu verbessern.“

Stratasys schätzt die Chancen für den medizinischen 3D-Druck auf etwa 2,8 Milliarden US-Dollar.

„Viele der weltweit führenden Krankenhäuser profitieren bereits von unseren MediJet und Digital Anatomy 3D-Druckern für medizinische Modelle“, sagte Dr. Yoav Zeif, CEO von Stratasys. „Wir glauben, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Axial3D die Eintrittsbarrieren für die verbleibende Mehrheit der Krankenhäuser in vielen Ländern der Welt beseitigen und die Nutzung des 3D-Drucks in der präoperativen Planung drastisch erhöhen können, so dass er wirklich zu einem Standardbestandteil der Patientenversorgung wird. Es geht darum, den Kunden eine maßgeschneiderte Komplettlösung zu bieten, die schnell, automatisiert und skalierbar ist.“

Axial3D (Stand 8209) und Stratasys (Stand 8312) werden auf der von der Radiological Society of North America gesponserten RSNA 2022-Jahrestagung und –Messe in Chicago vom 27. November bis zum 1. Dezember ausstellen und ihre gemeinsamen Kooperationspläne weiter diskutieren.

Mehr über Axial3D finden Sie hier, und mehr über Stratasys finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.