Home Industrie Azul 3D: 8 Millionen Dollar für Schnelldrucktechnologie

Azul 3D: 8 Millionen Dollar für Schnelldrucktechnologie

Azul 3D, ein Hersteller von 3D-Druckern mit Sitz in Illinois, hat die zweite Phase der Startfinanzierung abgeschlossen und 5,4 Millionen US-Dollar aufgebracht. Die Gesamtinvestitionen des Unternehmens belaufen sich nun auf über 8 Millionen US-Dollar, obwohl Einzelheiten zu den an der letzten Runde beteiligten Investoren nicht bekannt gegeben wurden.

Azul 3D will die neue Finanzspritze nutzen, um seine firmeneigene HARP-3D-Drucktechnologie (High Area Rapid Printing) weiterzuentwickeln. Hierbei handelt es sich um ein SLA-Verfahren, das ursprünglich an der Northwestern University entwickelt wurde. Azul 3D wird nicht nur seine ersten kommerziellen HARP-3D-Drucker auf den Markt bringen, sondern auch die Finanzmittel für die Erweiterung seines Betriebs einsetzen, um die Produkteinführung vorzubereiten, leitende Mitarbeiter einzustellen und seine Produktionsanlage aufzubauen.

Spin-off der Northwestern University

Azul 3D ist ein Spin-off der Northwestern University mit dem Ziel, die HARP-3D-Drucktechnologie zu kommerzialisieren. Das Unternehmen wurde 2016 von Chad A. Mirkin, David Walker und James Hedrick, Forschern und Professoren von der Universität, gegründet und hat in den letzten Jahren im Stealth-Modus gearbeitet.

Ende 2019 wurden Einzelheiten des HARP-Prozesses in einem von den Forschern veröffentlichten Paper enthüllt. Die Azul-3D-Gründer erklärten, dass ihr Prototyp des HARP-3D-Druckers einen halben Meter (457,2 mm) in einer Stunde drucken kann. Der Drucker selbst ist 3962 mm (13 Fuß) hoch und verwendet eine zum Patent angemeldete Version der SLA-Technologie.

Die HARP-Technologie soll den Vorteil haben, dass er in der Lage ist große Objekte in schneller Geschwindigkeit zu drucken. Hierfür verwendet der Drucker eine Antihaft-Flüssigkeit, die Wärme ableitet und die Haftung am Druckbett standhält. Dies verhindert die Rissbildung (das ist vor allem ein Problem beim Druck von großen Objekten mit SLA) und erhöht gleichzeitig die Druckgeschwindigkeit.

Nach Abschluss der zweiten Phase der Anschubfinanzierung geht Azul 3D davon aus, seine ersten HARP-3D-Drucker im ersten Quartal 2021 an Beta-Partner auszuliefern und die produktionsbereiten Drucker Ende 2021 in Betrieb zu nehmen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.