Home Industrie Wiener 3D-Drucker-Hersteller Xioneer Systems wird von BellandTechnology übernommen

Wiener 3D-Drucker-Hersteller Xioneer Systems wird von BellandTechnology übernommen

Im letzten Sommer haben wir darüber berichtet, dass der 3D-DruckerHersteller Xioneer Systems Insolvenz angemeldet hat. Nun gab BellandTechnology AG aus Bayreuth bekannt das Wiener Unternehmen zu übernehmen.

BellandTechnology ist auf die Entwicklung und Herstellung von schmelzestabilen, laugen- oder wasserlöslichen Thermoplasten spezialisiert. Mit der 100%-Übernahme von Xioneer Systems will das deutsche Unternehmen seine Präsenz auf dem 3D-Druck-Markt erweitern.

Xioneer Systems wurde 2013 gegründet und spezialisierte sich ab 2018 auch auf industrielle Kunden. Im Juni 2019 musste das Unternehmen Insolvenz annehmen und sich um neue Investoren umschauen. Schon damals gab es drei potenzielle Interessierte. Die deutsche Firma BellandTechnology hat nun zugeschlagen.

In einer Pressemeldung erklärt Andrei Neboian, Gründer und CEO von Xioneer, dass durch den Zusammenschluss die Unternehmen die 3D-Druck-Expertise von Xioneer mit der Material-Expertise von BellandTechnology verbinden kann. Dadurch soll die Entwicklung des FFF-3D-Drucks vorangebracht werden. Es ist geplant, dass das Portfolio erweitert. So sollen innovative Zusatzsysteme, Komponenten und Zubehör für alle FFF-3D-Drucker auf den Markt gebracht werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.