Home Industrie Bioprinting-Start-up Brinter bekommt 1,2 Mio. € für Expansion

Bioprinting-Start-up Brinter bekommt 1,2 Mio. € für Expansion

Das finnische 3D-Bioprinting-Start-up Brinter hat bekannt gegeben, dass es eine Investition in Höhe von 1,2 Millionen Euro erhalten hat. Das Kapital stammt aus einer Seed-Finanzierungsrunde, die von der Early-Stage-VC-Firma Innovestor angeführt wird. Mit dem neuen Geld soll die Technologie auf den US-amerikanischen und europäischen Markt gebracht werden.

Das Unternehmen Brinter ist in der finnischen Stadt Turku beheimatet und wurde ursprünglich aus dem 3D-Druckunternehmen 3DTech Ltd. ausgegliedert. Brinter entwickelt Bioprinting-Systeme, -Module und -Tinten für Kunden aus Medizin, Forschung und Kosmetik.

In der Praxis können Brinter-Kunden die Software des Unternehmens nutzen, um MRT-, Röntgen- oder CT-Scandaten in CAD-Modelle umzuwandeln, bevor sie diese zu lebensfähigem Weichgewebe für die Verwendung in Medikamentenprüfungen ausdrucken. Diese Methode könnte die Medikamenten-Entwicklung beschleunigen und bisher notwendige Tierversuche unnötog machen.

Die modularen Geräte des Unternehmens beginnen ab einem Preis von 24.900 €. Der modulare Aufbau ermöglicht es Kunden das Gerät ideal auf deren Anwendungsbereich abzustimmen. Das Pneuma-Tool des Unternehmens ermöglicht zum Beispiel die Dosierung von Biotinten mit niedriger bis mittlerer Viskosität, während das hochwertige Visco-Heated-Tool über eine Funktion zur Regulierung der Materialtemperatur verfügt.

Zu den Kunden von Brinter gehören derzeit Unternehmen wie Nanoform sowie Forscher des VTT, der Universität Glasgow, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, der Universität Oulu und der Universität Helsinki. Mit dem neuen Kapital sollen Märkte in der USA und Europa erreicht werden.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.