Brooks nutzt HP FitStation für maßgeschneiderten Laufschuh aus dem 3D-Drucker

479

Die Brooks Running Company, Hersteller von Laufschuhen und -kleidung mit Sitz in Seattle, wird über die Zusammenarbeit mit HP und Spuperfeet individuell angepasste Laufschuhe für seine Kunden anbieten. Dazu wird der Hersteller den 3D-Fußscanner von HP einsetzen. Basierend auf individueller Anatomie und Biomechanik des Trägers werden über die FitStation neben den 3D-Scan-Daten auch Daten einer Ganganalyse gesammelt.

Die Hard- und Software-Plattform kombiniert 3D-Scan-Technologie, Ganganalyse und additiven Fertigungsverfahren, um so maßgeschneiderte Schuhe herstellen zu können. Dabei werden die Füße dreidimensional gescannt und es finden Fußdruckmessungen sowie Ganganalysen statt. Zusammen mit den volumetrischen 3D-Scan-Daten wird ein digitales Fußprofil generiert. Die individuell angepassten Zwischensohlen für den Laufschuh werden danach mittels HP Multi Jet Fusion Drucktechnologie gefertigt.

Die Komplettlösung ermöglicht es maßgeschneiderte Fußbekleidung wirtschaftlich herzustellen, wie Ed Ponomarev, General Manager für die FitStation bei HP, erklärt:

„Die FitStation von HP ändert die Bedeutung der Personalisierung – vom Einkaufserlebnis bis hin zum fertigen Produkt. In Zusammenarbeit mit Brooks und Superfeet stellen wir tatsächlich maßgeschneiderte Fußbekleidung mit der Losgröße eins her. Digitalisierung von biometrischen Daten eröffnet Möglichkeiten für die ultimative Individualisierung mit der Geschwindigkeit und Kosteneffizienz der Massenfertigung.“

Brooks präsentierte sein neues Konzept erstmals bei einer Laufveranstaltung Ende November in Texas und stellt den Brooks Levitate RS Schuh für ausgewählte Teilnehmer her. Ab Juni 2018 werden die neuen Schuhe über einige Verkaufspartner in den USA erhältlich sein.