Home Industrie Beton 3D-Drucker-Unternehmen COBOD verzeichnete 2020 hohes Wachstum

Beton 3D-Drucker-Unternehmen COBOD verzeichnete 2020 hohes Wachstum

Der dänische 3D-DruckerHersteller COBOD, der sich auf den 3D-Druck mit Beton spezialisiert hat, hat für 2020 seine Finanzdaten veröffentlicht. Die Zahlen zeigen ein hohes Wachstum und brachten dem Unternehmen das zweite Jahr der Rentabilität.

2017 hat das Unternehmen erstmals mit seiner Technologie ein 3D-gedrucktes Gebäude erzeugt. Mittlerweile gehört COBOD zu den Marktführern in diesem Bereich. Das Unternehmen gibt in den Jahresabschlüssen keine Umsätze an, aber die Abschlüsse zeigen, dass der Bruttogewinn von 4,9 auf 9,3 Mill. DKK (659.000 Euro bzw. 1,25 Millionen Euro) im Jahr 2020 angestiegen ist.

Aus den Büchern geht auch hervor, dass der Auftragseingang des Unternehmens in den ersten Monaten des Jahres 2021 den Auftragseingang des gesamten letzten Jahres übertraf.

„Nach etwas mehr als drei Monaten im neuen Jahr haben wir bereits 200 % Drucker Bestellungen erhalten, die wir im gesamten Jahr 2020 erhalten haben,“ erklärt Henrik Lund-Nielsen, Gründer und General Manager von COBOD. Das Unternehmen geht daher von einem hohen Wachstum aus. COBOD hat in diesem Jahr die Belegschaft auf mehr als 40 Mitarbeiter aufgestockt und erwartet, dass am Ende dieses Jahres etwa 60 Mitarbeiter beschäftigt sein werden.

Eine Übersicht von Unternehmen, die sich mit 3D-Druck von Häusern beschäftigen, finden Sie hier.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelCovestro schließt Übernahme des 3D-Druck-Bereichs von DSM ab
Nächsten ArtikelMaker baut größte Nintendo Switch mit Hilfe von 3D-Druck
David ist Redakteur bei 3Druck.com.