Home Anwendungen Concreative setzt in Dubai auf 3D-Druck mit Beton

Concreative setzt in Dubai auf 3D-Druck mit Beton

Concreative ist ein Start-up des europäischen Bauunternehmens Freyssinet, welches sich auf die additive Fertigung mit Beton spezialisiert hat. Das Unternehmen hat nun einen Standort für den 3D-Druck mit Beton in Dubai eröffnet.

In Dubai gibt es einen Fokus auf 3D-gedruckte Häuser. Schon mehrere Projekte zielen auf die additive Fertigung im Hausbau ab. Das ist auch der Grund warum sich Concreative entschieden hat einen Standort in Dubai zu eröffnen.

Im letzten Jahr hat Freyssinet in einer Allianz mit den in Dubai ansässigen Ingenieurbüros econstruct und Drawlink Concreative gegründet. Gemeinsam wollen sie Dienstleistungen für den 3D-Druck mit Beton und ähnlichen Materialien in den Vereinigten Arabischen Emiraten anbieten.

Hierbei setzen sie auf eine Kooperation mit dem Unternehmen XtreeE, welches einen 6-Achsen-3D-Druckarm entwickelt hat, der für den Druck mit Beton genutzt werden kann.

XtreeE konnte in der Vergangenheit schon diverse architektonische Projekte umsetzen bei denen der Druckarm zum Einsatz gekommen ist.

Der Vorteil an dem Zusammenschluss unter der Marke Concreative ist, dass dadurch eine vollständiger Service angeboten werden kann. So kann der Entwurf, die Herstellung sowie die Installation unter einem Dach realisiert werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.