Home Industrie Constellium bringt 3D-Druck-Aluminiumpulver Aheadd auf den Markt

Constellium bringt 3D-Druck-Aluminiumpulver Aheadd auf den Markt

In einer Presseaussendung teilte der französische Konzern Constellium mit, dass er sein Portfolio für 3D-Druck-Aluminiumpulver mit der Marke “Aheadd” ergänzt.

Laut eigener Beschreibung übertrifft das Hochleistungs-Aluminiumpulver die Industriestandards für additive Fertigungsproduktivität und Bauteil-Eigenschaften. Die neuen Pulver von Constellium werden auf der Grundlage der Kundenbedürfnisse für eine breite Palette von Anwendungen, einschließlich Luft- und Raumfahrt, Motorsport und Verteidigungsindustrie, entwickelt und maßgefertigt. Aheadd-Lösungen bieten eine hohe thermische Stabilität und ermöglichen den Ersatz von Titan in ausgewählten Anwendungen, um Gewicht und Kosten zu reduzieren.

Constellium unterzeichnete einen Vertrag mit Poly-Shape, einem AddUp-Unternehmen und seit Jahren führend auf dem Gebiet des Metall 3D-Drucks, über die Entwicklung und Herstellung innovativer Komponenten auf der Grundlage der neuen Constellium-Pulver.

Das Unternehmen enstand 2011 im Rahmen des Verkaufs von Alcan Engineered Products an Apollo Management (51 %) und FSI (10 %) durch Rio Tinto. Constellium beschäftigt weltweit 12.000 Mitarbeiter und betreibt 24 Produktionsstätten in Nordamerika, Europa und Asien. Der Konzern arbeitet primär als Hersteller von Walzerzeugnissen, Strangpressprodukten und Strukturbauteilen aus Aluminium. Hierbei konzentriert sich Constellium vornehmlich auf die Luftfahrt-, Automobil- und Verpackungsindustrie.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.