Home Industrie Desktop Health und Keystone Industries bringen KeySplint Dentalharz auf Einstein-3D-Drucker

Desktop Health und Keystone Industries bringen KeySplint Dentalharz auf Einstein-3D-Drucker

Desktop Health, ein Geschäftsbereich des Gesundheitswesens innerhalb von Desktop Metal, Inc. (NYSE: DM), der sich der Entwicklung von 3D-Drucklösungen für die personalisierte Medizin verschrieben hat, und Keystone Industries, ein vertrauenswürdiger Hersteller von biokompatiblen, hochmodernen, patentierten Photopolymerharzen für den Dentalbereich, gaben eine Partnerschaft bekannt, um eine breite Palette von Keystone 3D-Druck-Dentalharzen auf dem Einstein-Drucker von Desktop Health verfügbar zu machen, beginnend mit KeySplint Soft.

KeySplint Soft ist ein von der FDA-510(k) zugelassenes 3D-Druckharz für die Herstellung von flexiblen Nachtsicherungen, Zahnschienen und Bleaching-Schienen. Dieser DLP-optimierte Kunststoff kombiniert die für den Schutz der Zähne erforderliche Festigkeit mit zusätzlicher Flexibilität für verbesserten Patientenkomfort, und das alles mit einem transparenten und ästhetischen Aussehen.

Durch diese Partnerschaft werden Desktop Health und Keystone bewährte Kunststoffe mit innovativen Druckplattformen kombinieren, um dem Dentalmarkt 3D-Drucklösungen mit höchster Produktivität, Präzision und Leistung anzubieten. Die Unternehmen werden ihre Zusammenarbeit fortsetzen, um in den nächsten Monaten weitere KeyPrint-Harze für eine Reihe von Dentalanwendungen auf der Einstein-Plattform zu validieren, darunter KeySplint Hard, KeyOrtho IBT, KeyDenture Try-In und KeyMask.

„Wir freuen uns, mit Keystone Industries zusammenzuarbeiten, um marktführende und bewährte Kunststoffe von Drittanbietern für unseren bahnbrechenden Einstein 3D-Drucker für Zahnärzte und Dentallabore verfügbar zu machen“, sagte Ric Fulop, Gründer und CEO von Desktop Metal. „Wir glauben, dass diese Partnerschaft dazu beitragen wird, die Einführung digitaler Lösungen in der Dentalbranche zu beschleunigen, indem sie ein neues Maß an Präzision und Produktivität für fortschrittliche Materialien für eine Reihe von Anwendungen ermöglicht.“

„Keystone Industries ist bestrebt, unsere KeyPrint-Produktlinie von Dentalharzen in den innovativsten und am weitesten verbreiteten 3D-Druckern für den Dentalmarkt zu validieren“, sagte Ira Rosenau, Präsident der Dentalabteilung von Keystone. „Desktop Health und sein Einstein 3D-Drucker passen gut in den Rahmen unserer Premium-Partnerschaften, und wir waren in der Lage, den Einstein schnell als KeyPrint-kompatibel zu validieren, auch mit unserem führenden KeySplint Soft-Material für flexible Nachtsicherungen und -schienen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem kreativen Team von Desktop Health, um Zahnärzten und Zahntechnikern eine hervorragende Kombination aus innovativen Harzen und einer zuverlässigen, leistungsstarken Plattform wie dem Einstein anzubieten.“

Einstein-Serie

Der Einstein-Drucker nutzt die Digital Light Processing (DLP)-Technologie und wurde speziell für Zahnärzte und Zahntechniker entwickelt. Er verfügt über alle wichtigen Funktionen, die für einen hochwertigen 3D-Druck unerlässlich sind: Genauigkeit, Geschwindigkeit und Vielseitigkeit. Die firmeneigene NanoFit 385-Technologie sorgt dafür, dass jede Anwendung eine präzise Passform und ein natürlich aussehendes Finish mit atemberaubender Klarheit ergibt. Ausgestattet mit der Hyperprint™-Technologie, die die Kraft der Wärme und des geschlossenen Kreislaufs nutzt, ermöglicht der Einstein-Drucker Dentalfachleuten die Herstellung einer Vielzahl von zahnmedizinischen Anwendungen, von Schienen, Schutzvorrichtungen und Modellen bis hin zu Zahnersatz, mit Leichtigkeit und Wiederholbarkeit und mit einer bis zu 50 Prozent höheren Geschwindigkeit als sein Vorgänger.

Mehr über Desktop Health finden Sie hier, mehr über Desktop Metal finden Sie hier, und mehr über Keystone Industries finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.