Home Industrie Dimension Inx erhält 3,2 Millionen Dollar für die Entwicklung 3D-gedruckter Gewebeimplantate

Dimension Inx erhält 3,2 Millionen Dollar für die Entwicklung 3D-gedruckter Gewebeimplantate

Das US-Biofabrication-Start-up Dimension Inx hat eine Seed-Finanzierungsrunde mit 3,175 Millionen Dollar abgeschlossen. Geführt wurde die Runde von dem führenden Wissenschafts-Venture-Unternehmen KdT Ventures. Dimension Inx plant mit dem frischen Kapital seine Technologie marktreif zu machen.

Dimension Inx wurde 2017 als Spinout der Northwestern University gegründet und hat ein Biofertigungsverfahren mit patentiertem Materialdesign und einer Herstellungsplattform entwickelt, mit dem 3D-gedruckte Implantate für die Reparatur und Regeneration von menschlichem Gewebe hergestellt werden können.

Laut dem Unternehmen werden mit der Technologieplattform bestehende Herausforderungen im Bereich der Biomaterialien und der additiven Fertigung überwunden und dadurch wichtige kompositorische und mikrostrukturelle Merkmale in chirurgischen Implantaten ermöglicht, welche die Heilung fördern.

Das Start-up, das derzeit in erster Linie in der rekonstruktiven Chirurgie aktiv ist, hat Pläne für seine firmeneigene Technologie, um neue 3D-druckbare Materialien und medizinische Geräte auf den Markt zu bringen, welche die Gewebereparatur und Knochenregeneration in orthopädischen Anwendungen unterstützen. Um ihre Forschung vom Labor auf das Krankenbett zu übertragen, hat Dimension Inx Partnerschaften mit renommierten Universitäten und Krankenhäusern wie der Emory University, dem Children’s Hospital of Philadelphia, der Carnegie Mellon University, der Nanyang Technological University in Singapur und vielen anderen geschlossen.

Mit der neuen Seed-Finanzierung wird Dimension Inx in der Lage sein, seine ersten therapeutischen Implantate für die Gesichtsrekonstruktion bei Patienten nach einem Trauma sowie bei Patienten mit Zahnfehlbildungen aufgrund von angeborenen Defekten oder Alterung herzustellen. Das Unternehmen rechnet damit, im kommenden Sommer präklinische Studien für die 510(k)-Premarket-Zulassung durch die FDA abzuschließen, die zeigen werden, dass das Gerät sicher und wirksam für die Vermarktung ist. Zu den weiteren Teilnehmern der Investition, die am 10. November 2020 abgeschlossen wurde, gehören die Risikokapitalfirma Better Ventures und der Investmentfonds Rise of the Rest Seed Fund von Revolution Ventures, der auf neu entstehende Start-up-Hubs aufmerksam macht. Dies ist die zweite Finanzierungsrunde für Dimension Inx, die erste wurde 2019 abgeschlossen und konnte 35.0000 Dollar von der Investmentfirma Digital Industrialist einwerben.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.