Home Industrie Divergent Technologies kauft drei weitere SLM Solutions NXG XII 600 Metall-3D-Drucker

Divergent Technologies kauft drei weitere SLM Solutions NXG XII 600 Metall-3D-Drucker

SLM Solutions hat bekannt gegeben, dass der langjährige Partner Divergent Technologies drei weitere SLM NXG XII 600 Metall-3D-Druckplattformen erworben hat.

Damit erhöht sich die Anzahl der NXG XII 600-Installationen des Automobilherstellers auf sechs. Divergent ist somit der größte Nutzer der im November letzten Jahres von SLM Solutions eingeführten 12-Laser-Plattform.

Divergent arbeitet seit 2017 mit SLM Solutions zusammen und hat schon die SLM 125-, 280-, 500- und 800-Systeme des 3D-Druckunternehmens genutzt. Die beiden Unternehmen kündigten bereits 2019 eine Erweiterung ihrer Partnerschaft an, als Divergent eine Absichtserklärung zum Kauf von fünf SLM Solutions-Vorproduktionsmaschinen unterzeichnete, mit denen das Unternehmen den Produktionsbedarf für mehrere globale Automobilherstellerprogramme decken kann. Drei dieser Systeme sind bereits seit 18 Monaten in der Divergent-Vorzeigeanlage in Los Angeles in Betrieb – neben den sieben SLM 500-Maschinen, drei SLM 280-Systemen und einer SLM 125-Plattform.

Die SLM NXG XII 600 ist mit 12 1KW-Lasern ausgestattet, die in einem Bauvolumen von 600 x 600 x 600 mm arbeiten, und wurde für die Serienproduktion im Automobil- und Luftfahrtsektor konzipiert. Die Auslieferung der SLM NXG XII 600-Maschinen wird im ersten Quartal 2022 beginnen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelBeton-3D-Druck und andere digitale Betonbauverfahren
Nächsten ArtikelHZG Group: Concept Laser Gründer starten VC-Fonds und Inkubator
David ist Redakteur bei 3Druck.com.