Home Industrie DryBox: Essentium und ECD stellen intelligentes Lagerungssystem für 3D-Druck-Materialien vor

DryBox: Essentium und ECD stellen intelligentes Lagerungssystem für 3D-Druck-Materialien vor

Essentium hat heute die Essentium DryBox vorgestellt, einen Trockenschrank zur Lagerung und zum Schutz von 3D-Druckfilamenten in einer feuchtigkeitsregulierten Umgebung. Essentium hat in Zusammenarbeit mit dem führenden Hersteller für intelligente Trockenlagersysteme, ECD, die DryBox exklusiv für die Materialanforderungen von 3D-Druckern entwickelt.

Der Feuchtigkeitsgehalt in thermoplastischen Extrusionswerkstoffen, die von 3D-Druckern verwendet werden, muss während der Filamentherstellung, der Lagerung und beim Drucken ordnungsgemäß kontrolliert werden, um beste Ergebnisse zu erzielen. Eine unsachgemäße Handhabung zu irgendeinem Zeitpunkt im Produktionszyklus kann sowohl sichtbare als auch unsichtbare Fehler im Rohmaterial und im Fertigteil zur Folge haben.

Um den Herstellern zu helfen, 3D-Druckfilamente richtig zu lagern, haben Essentium und ECD die Lösung namens DryBox entwickelt, die auf der preisgekrönten SmartDRY-Speichertechnologie von ECD aufbaut. Sie wurde dahingehend modifiziert, um den spezifischen Anforderungen der 3D-Materiallagerung gerecht zu werden. DryBox ist ein intelligentes und automatisiertes System, das eine Feuchtigkeitserholungszeit von weniger als fünf Minuten hat und relative Feuchtigkeitswerte unter 1% (Taupunkt unter -40˚C) halten kann. Das bedeutet, dass im Schrank gelagerte Spulen länger als je zuvor trocken bleiben, was den Herstellern die Flexibilität gibt, Materialien so oft auszutauschen, wie es ihr Arbeitsablauf erfordert.

Lars Uffhausen, COO, CFO und Mitbegründer von Essentium, sagt dazu: “In den heutigen offenen Plattformumgebungen, in denen die Anwender jedes Filament ihrer Wahl kaufen und zum 3D-Druck verwenden können, ist es wichtig, alle Polymere zum geeigneten Zeitpunkt und bei der vom Hersteller empfohlenen Temperatur zu trocknen. Wir haben die DryBox mit zusammen mit ECD entwickelt, um sicherzustellen, dass Hersteller, über eine optimale Umgebung verfügen, die 3D-Druckmaterialien trocken hält, die Haltbarkeit verlängert und konsistentere Drucke mit besserer Teilequalität liefert. Dies ist insbesondere in stark regulierten Branchen wichtig, wie der Luft- und Raumfahrt, dem Eisenbahnsektor, der Automobilindustrie und der Elektronikfertigung.”

Die Essentium DryBox wurde für den 3D-Druck im industriellen Maßstab für alle Materialien entwickelt und ist in zwei Größen erhältlich. So gibt es den DB90-Schrank (nimmt bis zu 24 – 750 g Spulen, 8 – 2,5 kg Spulen oder 6 – 15 kg Spulen auf) und den DB270-Schrank (nimmt bis zu 72 – 750 g Spulen, 24 – 2,5 kg Spulen oder 18 – 15 kg Spulen auf).

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.