Home Industrie EOS hat jetzt 1.000 3D-Drucker in Nordamerika installiert

EOS hat jetzt 1.000 3D-Drucker in Nordamerika installiert

Der 3D-DruckerHersteller EOS hat mit der 1.000sten Lieferung einen Meilenstein bei seinen Maschineninstallationen auf dem nordamerikanischen Markt erreicht.

Die Maschine, ein AMCM M 4K des EOS-Geschäftsbereichs AMCM, wurde bei Sintavia, einem in Florida ansässigen Spezialisten für die additive Fertigung von Metallen, installiert, womit sich die hauseigene EOS-Flotte auf 17 Maschinen erhöht. Einzigartig an der AMCM M 4K ist ihre Fähigkeit, Anwendungen mit einer Höhe von bis zu einem Meter in 3D zu drucken.

„Ständige Innovation, Konsistenz zwischen den Maschinen und Zuverlässigkeit in der industriellen Produktion sind die Gründe, warum die Luft- und Raumfahrtindustrie von morgen auf EOS vertraut“, sagt Brian Neff, CEO von Sintavia. „Während diese AMCM M4K die 1.000ste Maschine von EOS in Nordamerika darstellt, ist es für Sintavia die 17. Ihre Maschinen bilden die Grundlage für die Fertigungstechnologie unseres Unternehmens, und wir freuen uns sehr, Teil dieses Meilensteins in der Geschichte von EOS zu sein.“

EOS ist ein Pionier der additiven Fertigungsindustrie und wurde 1989 von Dr. Hans Langer in Deutschland gegründet. Das Unternehmen, das sowohl Metall- als auch Polymerplattformen anbietet und Kunden aus einer Reihe von Branchen hat – von Automobilriesen wie BMW bis hin zu 3D-Druckdienstleistern wie 3DPRINTUK -, expandierte kontinuierlich weltweit und eröffnete 2001 seinen ersten nordamerikanischen Sitz in Michigan. Heute verfügt EOS North America auch über ein technisches Zentrum sowie ein Materialentwicklungs- und Produktionszentrum bei Advanced Laser Materials (ALM), beide in Texas.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelWie der 3D-Druck Zahnkorrekturen erschwinglicher gemacht hat
Nächsten ArtikelBCN3D will mit neuem Logistikzentrum in Nordamerika durchstarten
David ist Redakteur bei 3Druck.com.