Home Industrie Epson plant Einstieg in industriellen 3D-Drucker-Markt in den nächsten 5 Jahren

Epson plant Einstieg in industriellen 3D-Drucker-Markt in den nächsten 5 Jahren

Das japanische Technologieunternehmen Seiko Epson, unter anderem Hersteller von Druckern, Scannern, PCs, LCD-Projektoren und Industrierobotern, hat kürzlich seine Pläne zur Erschließung neuer Märkte, darunter dem industriellen 3D-Druck, bekannt gegeben. 

Der 10-Jahres-Plan soll den Umsatz des Unternehmens bis 2025 um 50% erhöhen. Möglich sollen dies Technologien wie 3D-Druck oder Dual-Arm-Roboter mit eingebetteter künstlicher Intelligenz machen. Um die Softwareanforderungen in den Bereichen abzudecken plant der Konzern Partnerschaften und Akquisitionen anderer Unternehmen.

“Eines unserer Ziele für digitale Drucktechnologie ist die Möglichkeit mit jeder Art von Material drucken zu können. Wir arbeiten derzeit an 3D-Druckverfahren, welche mit einer Vielzahl von Materialien kompatibel sind und sowohl Präzision als auch Produktivität versprechen,” sagt Epson Präsident Minoru Usui bei einer Ansprache während der 35-Jahr-Feier von Epson Singapore.

Derzeit allerdings wird erst grundlegende Forschungs- und Entwicklungsarbeit für 3D-Drucker geleistet, die erste Geräte in rund 5 Jahren hervorbringen soll. In einem Interview mit Engadget sagte Usui:

“Wir entwickeln unsere eigenen Drucker, unser Ziel ist es jedoch alles zu verändern. Wenn es um 3D-Druck geht, sollen unsere Geräte alles produzieren können.”

Laut Usui liegen die Hauptprobleme der Technologie derzeit noch in der Qualität der Materialien, der Geschwindigkeit sowie Genauigkeit.

“Wir möchte drastische Verbesserungen in allen drei Bereichen schaffen, um Drucker herzustellen die in der Produktion eingesetzt werden können,” fügt er hinzu.

Epson plant auch seine Kernkompetenz im Bereich der Micro Piezo Druckkopftechnologie für Inkjet-Drucker weiter auszubauen um KMUs zu unterstützen.

In dem am schnellsten wachsenden Bereich des Unternehmens, der Robotik, soll die Entwicklung von Dual-Arm-Robotern sowie autonomen Robotern mit künstlicher Intelligenz vorangetrieben werden.

Zudem hat das Unternehmen bekannt gegeben intelligente Brillen mit AR-Display für kommerzielle und industriellen Kunden in Südostasien noch dieses Jahr auf den Markt zu bringen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.