Home Industrie ExOne setzt auf regionale Anwender Zentren in den USA

ExOne setzt auf regionale Anwender Zentren in den USA

Die Produktionszentren in Troy, Michigan und Huston werden zu ExOne Adoption Center (EAC) ausgebaut und für deren Strategie geändert.

Die Rolle der Center als reine Produktionsstätten für 3D Druck Dienstleistungen muss weichen und soll mit der neuen Rolle als Adoption Center potentielle Kunden direkt ansprechen.

ExOne CEO, Jim McCarley:

“We completed a market assessment of where we stand with industrial customers’ desires for binder jet 3D printing. We see the North American market adoption rate of sand printing technology accelerating.  Contributing to this, our S-Max platform, which has been designed with an expanded binder and base material configuration, is well positioned for growth in this area.  Our goal with the EACs is to create the proper support and service structure to ensure we sustain the market’s momentum.”

Im Rahmen dieser Umstrukturierung wird auch die Niederlassung in Las Vegas geschlossen und deren Fertigungslinien auf die Center in Troy, Michigan und Housten aufgeteilt.

“At ExOne, our goal is to rapidly and effectively accelerate the adoption rate of binder jet printing, which we believe will in turn expand our addressable market. The actions announced today are the first steps in building a structure that will be better equipped to demonstrate our latest advancements in binders and materials, provide more robust training services and allow us to interact more closely with our customers and their applications of binder jet printing.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.