Home Industrie Farsoon beendet langjährigen Vertriebspartnerschaft mit Prodways

Farsoon beendet langjährigen Vertriebspartnerschaft mit Prodways

Das chinesische 3D-Druckunternehmen Farsoon Technologies hat bekannt gegeben, dass es seine Vertriebspartnerschaft mit dem französischen Unternehmen Prodways gekündigt hat. Die Partnerschaft, die vor über fünf Jahren geschlossen wurde und den Vertrieb von Farsoons Kunststoff-3D-Druckern, Peripheriegeräten und Pulvern beinhaltete, lief am 31. Dezember 2020 aus und wird nicht verlängert.

Farsoon erklärte, dass die langjährige Partnerschaft nicht in einer Feindschaft geendet hat. Das chinesische Unternehmen hebt hervor, dass die Vertriebskooperation für beide Seiten erfolgreich war. In den letzten Jahren hat Farsoon jedoch auf eine starke internationale Expansion gesetzt. So wurden Niederlassungen in Deutschland, Russland und den USA gegründet und Partnerschaften mit vielen regionalen Distributoren und Handelsvertretern geschlossen.

Diese internationale Expansion wurde auch durch Wachstum in China unterstützt. Farsoon meldete nicht nur ein starkes Umsatzwachstum in China im Jahr 2020, sondern verstärkte auch seine technische Support-Organisation am Hauptsitz in Changsha.

Im Jahr 2020 erweiterte das Unternehmen auch sein Material-Protfolio und stellte neue 3D-Druck-Systeme vor. Darunter befindet sich die Flight 252P-Serie für Hochtemperatur-Polymere – ein Sintersystem, das faserbasierte Laser anstelle von CO2-basierten Lasern verwendet, um die Bandbreite möglicher Materialien zu erweitern.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.