Home Industrie Fathom geht nach Abschluss der 1,5 Mrd. $ SPAC-Fusion an die NYSE

Fathom geht nach Abschluss der 1,5 Mrd. $ SPAC-Fusion an die NYSE

Schon im Juli haben wir berichtet, dass die Fathom Digital Manufacturing Corporation, ein On-Demand-Fertigungsdienstleister, im Rahmen einer SPAC-Fusion an die Börse geht.

Jetzt gab das Unternehmen die Fusion mit der Special Purpose Acquisition Company (SPAC) Altimar Acquisition Corp II bekannt. Im Rahmen der Transaktion bleibt CORE Industrial Partners der größte Anteilseigner des neuen Unternehmens, das erstmals unter dem Kürzel „FATH“ an der NYSE gehandelt wird. Nachdem Fathom zuvor geschätzt hatte, dass das Unternehmen durch diesen Schritt bis zu 80 Millionen Dollar an Finanzmitteln aufbringen würde, hat das Unternehmen nun Pläne vorgestellt, in „vielversprechende neue Technologien in der gesamten Branche“ zu investieren.

Fathom mit Hauptsitz in Hartland, Wisconsin, hat sich als führender Anbieter von Rapid-Prototyping- und On-Demand-Fertigungsdienstleistungen etabliert und verfügt über eine Produktionskapazität von fast 42.000 Quadratmetern in 12 Einrichtungen. Das Unternehmen nutzt proprietäre Software, um seine hauseigenen additiven und subtraktiven Fertigungsmöglichkeiten zu kombinieren. Mit mehr als 90 großformatigen additiven Fertigungssystemen bietet Fathom 3D-Druckdienste für Polymere und Metalle an und verfügt darüber hinaus über CNC-Bearbeitung, Blechfertigung und Spritzgussmöglichkeiten.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.