Home Industrie Fictiv erweitert seinen 3D-Druckservice in den USA

Fictiv erweitert seinen 3D-Druckservice in den USA

Fictiv kündigte eine Reihe von neuen Updates für seinen 3D-Druckservice an, um die Anforderungen der additiven Fertigungsprogramme seiner Industriekunden zu erfüllen.

Zu den Neuerungen gehören 14 neue 3D-Druckmaterialien für fortgeschrittene technische Anwendungen. Hierzu zählen Hochtemperaturmaterialien wie Ultem 9085, biokompatible Materialien wie ABS-M30i für chirurgische Hilfsmittel und medizinische Geräte sowie eine Reihe von SOMOS-Materialien für optische Klarheit und Wasserbeständigkeit. Diese neuen Materialien eignen sich hervorragend für vielfältige Anwendungen in den Branchen Automobil, Industrie, Konsumgüter und Medizin. Sie können über die digitale Fertigungsplattform von Fictiv sofort in den USA bezogen werden.

Ein weiteres Highlight sind die verbesserten Online-Angebotsfunktionen von Fictiv. Kunden können nun unter erweiterten Lieferzeitoptionen wählen und so flexibler in Bezug auf Preis und Zeit agieren. Zudem gibt es neue Konfigurationsoptionen für die Füllungsdichte und die Spezifikation von Gewindeeinsätzen sowie verbesserte Filterfunktionen für die Materialauswahl nach Anwendungsgebiet.

Ab Ende Oktober bietet Fictiv seinen Kunden Zugang zur Carbon Digital Light Synthesis (Carbon DLS) 3D-Drucktechnologie. Die Carbon DLS-Technologie zeichnet sich durch ihre hohe Geschwindigkeit, Auflösung und Materialvielfalt aus.

Dank erweiterter Partnerschaften mit modernsten additiven Fertigungsunternehmen wie Jabil Additive können Kunden nun Produktionslösungen für den 3D-Druck in großen Mengen zu branchenführenden Preisen in Anspruch nehmen.

“Wir sind bestrebt, unseren Kunden branchenführende 3D-Drucklösungen für die Forschung und Entwicklung sowie für die Großserienproduktion zur Einführung neuer Produkte anzubieten”, so Riley Hall, Director of Additive Manufacturing bei Fictiv. “Mit dieser Erweiterung werden unsere Kunden nicht nur in der Lage sein, Teile mit modernsten Vorlaufzeiten für den 3D-Druck zu beziehen, mit mehr Optionen als je zuvor, sie werden auch Zugang zu all dem zu einem unglaublich kostengünstigen Preis haben.”

“Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Fictiv, um unseren Kunden einen optimierten Zugang zu den hochwertigsten industriellen 3D-Drucklösungen zu bieten”, sagt Curt Miner, Business Development Manager bei Jabil. “Die Technologieplattform von Fictiv in Kombination mit unseren robusten additiven Fertigungskapazitäten ermöglicht eine Geschwindigkeit und einen Umfang, den diese Branche noch nie zuvor gesehen hat.”

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN. Wir sind auch bei LinkedIn zu finden. Sie können uns hier folgen!