Home Industrie Formnext 2022: Die Highlights in der Nachbearbeitung von Metall-AM-Teilen

Formnext 2022: Die Highlights in der Nachbearbeitung von Metall-AM-Teilen

Auf der Formnext 2022 können sich die Besucher in Halle 12.0 am Stand B41 über die neuesten Durchbrüche in der fortschrittlichen Nachbearbeitung für Anwendungen der additiven Metallfertigung (AM) informieren. An diesem Stand haben sich drei Unternehmen zusammengeschlossen, die sich in ihren kommerziellen Entwicklungen in diesem Bereich ergänzen, nämlich Rivelin Robotics, Surfineers und TextureJet.

Diese drei Unternehmen nehmen an der Formnext 2022 mit einem Ziel teil: den Status quo bei der Nachbearbeitung von Produktionsanwendungen der additiven Fertigung von Metall zu verändern. Bislang war die Flexibilität von AM eines der größten Verkaufsargumente, doch die Unflexibilität der Nachbearbeitung, insbesondere bei Serienanwendungen, war ein Hindernis für die Industrialisierung. Die Realität sieht so aus, dass viele Metall-AM-Anwendungen, die über ein enormes Potenzial verfügen, die Anforderungen nicht erfüllen und oft an den Nachbearbeitungslösungen oder deren Fehlen scheitern.

Gemeinsam bringen Rivelin Robotics, TextureJet und Surfineers die von der AM-Industrie geforderte Expertise, technische Exzellenz und Flexibilität für die Nachbearbeitung mit und können eine vollständig integrierte Lösung für die Nachbearbeitungs-Wertschöpfungskette liefern. Mit diesem ganzheitlichen Ansatz kombinieren die Unternehmen ihr individuelles Fachwissen zu einem kohärenten und effektiven Paket, von dem die Kunden in mehrfacher Hinsicht profitieren: Geschwindigkeit und Agilität, Flexibilität der Lösungen und der Fokus auf das Wichtigste: die höchste Qualität der Bauteile.

Auf der Formnext 2022 werden die Besucher sehen können, wie die drei Unternehmen zusammenarbeiten und ihre Produktangebote zusammenführen. Rivelin Robotics, Gewinner des Start-up-Preises der FormNext 2022, stellt seinen NS-0-Roboter vor, ein System, das die automatisierte Seriennachbearbeitung von Metall-AM-Bauteilen mit Wiederholgenauigkeit und erstklassiger Qualität ermöglicht. Darüber hinaus wird das Team seinen programmierfreien Ansatz zur Steuerung seiner NetShape-Produktreihe vorstellen, der die Einstiegshürde für Kunden senkt und die Verarbeitungsgeschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Wiederholbarkeit noch weiter erhöht.

Texture Jet wird demonstrieren, wie das Unternehmen seine patentierte, hochpräzise Oberflächentexturierung und -veredelung für die Industrie mit hoher Wertschöpfung erfolgreich industrialisiert hat. Zusätzlich wird dieses elektrochemische Jet-Machining-Verfahren (EJM) auf dem NS-0-Roboter von Rivelin in Form der Werkzeugmaschine STAT vorgestellt, mit der gezielt komplexe Oberflächentexturen und spiegelpolierte Oberflächen möglich sind.

Die Surfineers integrieren die Technologien von Rivelin und Texture Jet sowie alle notwendigen Pre- und Post-Prozesse, um die Kundenanforderungen effektiv zu erreichen. Die technischen Berater bringen die notwendigen Projektmanagement- und industriellen Umsetzungskompetenzen mit, um das Thema Metall-AM-Post-Processing mit einer ganzheitlichen und integrierten Sichtweise zum Nutzen des Kunden anzugehen.

Mehr über Rivelin Robotics finden Sie hier, mehr über Surfineers finden Sie hier, und mehr über TextureJet finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.