Home Industrie Formnext 2022: Rivelin begeistert mit Vorführungen ihres NetShape Roboters

Formnext 2022: Rivelin begeistert mit Vorführungen ihres NetShape Roboters

Die Formnext 2022 war die erste Messe von Rivelin Robotics. Nun blickt das Team nach einer sehr intensiven Woche in Frankfurt auf die spannenden Vorstellungen zurück, in der sie ihre NetShape-Roboter der Branche vorgestellt haben. Die Resonanz aus der Branche, von potenziellen Investoren und vor allem von unseren bestehenden und potenziellen neuen Kunden war – und ist – immens. An allen vier Tagen der größten Messe der additiven Fertigungsindustrie (AM) wurde der Stand von Rivelin Robotics mit Anfragen und Bitten um Vorführungen des ausgestellten NetShape Roboters (NS-0) überschwemmt.

Als Gewinner der Formnext Start Up Challenge erhielt Rivelin Robotics die Möglichkeit, die Einführung des NetShape Roboters auf mehreren Bühnen während der Formnext zu präsentieren, einschließlich der PitchNext Veranstaltung. Dies trug natürlich zur Belebung des Standes von Rivelin Robotics bei, aber die innovative Roboterzelle, die durch die Software von Rivelin angetrieben wird, war die Hauptattraktion.

„Als Rivelin gegründet wurde, waren wir fest davon überzeugt, dass wir eine der schwierigsten Herausforderungen bei der Herstellung von Metallteilen mit Hilfe von AM lösen können – insbesondere den Engpass im Arbeitsablauf, der auftritt, sobald die Teile aus der Maschine kommen. Diese Überzeugung wurde aus meinen eigenen Frustrationen bei der Arbeit mit Metall-AM geboren“, sagt Robert Bush, Gründer und CEO von Rivelin Robotics.

In der gesamten Branche wurde viel Arbeit (Investitionen, Zeit, F&E) in die Entwicklung und Weiterentwicklung von AM-Prozessen gesteckt, die qualitativ hochwertige Teile herstellen. Sobald die Teile jedoch aus der Maschine kommen, sind die Arbeit, die Fähigkeiten und die Zeit, die mit dem Entfernen der Halterungen und der Endbearbeitung auf das erforderliche Niveau verbunden sind, teuer, intensiv und nicht ohne Verletzungsrisiko. Dies kann die Vorteile des Einsatzes von Metall-AM-Verfahren für eine bestimmte Anwendung oft zunichte machen.

Die NetShape-Roboter (die auf der Formnext 2022 offiziell vorgestellt wurden) wurden entwickelt und vermarktet, um diese Probleme für Hersteller mit einer zuverlässigen, wiederholbaren, sicheren und automatisierten Lösung zu beseitigen, so Bush: „Die Formnext war für uns phänomenal und hat uns gezeigt, dass wir definitiv auf dem richtigen Weg sind. Wir konnten uns mit unseren bestehenden Kunden treffen, die wirklich begeistert davon sind, wie wir sie unterstützen können. Aber was mich wirklich überrascht hat, war die Anzahl der Anfragen aus so vielen verschiedenen Industriezweigen, die alle ernsthaft nach Nachbearbeitungslösungen für Metallteile suchen, vor allem aus dem Werkzeug- und Formenbau und der Lebensmittelverpackungsindustrie.“

Bush merkte auch an, dass die meisten Anfragen von hochqualifizierten Interessenten kamen, die spezifische Anwendungen für Metall-AM suchten und eine vollständige Vorführung sowie eine detaillierte Kostenaufschlüsselung und nicht nur eine ungefähre Zahl wollten. Andere Anfragen kamen von Unternehmen, die Probleme mit der Nachbearbeitung hatten und nach Lösungen suchten. Überraschenderweise waren die Besucher des Standes in der Minderheit, die mehr über die Nachbearbeitung im Allgemeinen wissen wollten und sich weiterbilden wollten.

Rivelin Robotics bietet eine pragmatische Lösung für reale Probleme, mit denen Hersteller bei Produktionsanwendungen der Metall-AM konfrontiert sind. Das Team wird in den nächsten Wochen weitere Schritte unternehmen und freut sich auf 2023.

Mehr über Rivelin finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.