Home Industrie Fortify ernennt Lawrence Ganti zu neuem CEO

Fortify ernennt Lawrence Ganti zu neuem CEO

Fortify, ein Unternehmen für Materialwissenschaften und additive Fertigung, gab heute bekannt, dass Lawrence Ganti die Nachfolge von Josh Martin als CEO antreten wird. Josh Martin, Mitbegründer und CEO, wird eine neue Rolle als Chief Product Officer übernehmen.

 

 

„Fortify hat die letzten Jahre damit verbracht, unsere Technologie zu entwickeln und wichtige strategische Partnerschaften zu pflegen. Das Fortify-Team dorthin zu führen, wo es heute steht, war eine großartige Reise. Wir bewegen uns von der Phase der Produkteinführung auf dem Markt hin zum kommerziellen Scale-up, und ich, meine Mitgründer und der Vorstand waren der Meinung, dass es der richtige Zeitpunkt war, externe Expertise hinzuzuziehen, um Fortify auf die nächste Stufe zu führen“, so Josh Martin, Mitgründer.

Lawrence Ganti verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Führung globaler Unternehmen, der Skalierung von Start-ups und der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle. Zuletzt war Ganti Präsident von SiO2 Materials Science, wo er die Kommerzialisierungsbemühungen leitete und den Kundenstamm des Unternehmens um das Zehnfache und die Produktionsfläche um das Vierfache vergrößerte. Im Rahmen der Operation Warp Speed Covid-19 der US-Regierung sicherte Ganti mehr als 250 Millionen Dollar an Fördergeldern für die fortschrittliche Fertigung an Land. Vor seiner Tätigkeit bei SiO2 war Ganti CEO von Innoplexus Holdings, einem Anbieter von Data-as-a-Service– und Software-as-a-Service-Lösungen. Den größten Teil seiner Karriere verbrachte Ganti beim Chemie- und Pharmariesen Merck, wo er verschiedene Geschäftsbereiche und Länderorganisationen leitete. Seine letzte Funktion bei Merck war die des CEO für Lateinamerika, wo er den Ausbau und das Wachstum eines Unternehmens mit einem Umsatz von 1 Milliarde US-Dollar leitete. Ganti ist Absolvent des Babson College und freut sich darauf, zu seinen unternehmerischen Wurzeln in Boston zurückzukehren.

„Das Fortify-Team hat ein großartiges Technologieportfolio aufgebaut, das das Paradigma der hochwertigen Fertigung verändert. Die Digital Composite Manufacturing-Plattform ist ein Meilenstein für 3D-gedruckte Teile für kundenspezifische Mikrostrukturen in hoher Auflösung“, sagte Ganti. „Es ist eine Ehre, eine so kluge Gruppe von Pionieren zu leiten, die einen Technologiestapel erfunden haben, der das Unmögliche möglich macht, indem er fortschrittliche Materialwissenschaft in Verbindung mit Geometrie einsetzt, um die Entwicklung und Kommerzialisierung von hochwertigen, leistungsstarken Teilen durch additive Fertigung zu ermöglichen.“

Josh Martin, Mitgründer, der Fortify seit der Gründung als CEO geleitet hat, freut sich darauf, die Rolle des Chief Product Officer zu übernehmen: „Ich freue mich darauf, unser wachsendes Produktportfolio mit den strategischen Anwendungen unserer Kunden in Einklang zu bringen. Lawrence an Bord zu haben, wird ein großer Katalysator für Fortifys nächste Wachstumsphase sein.“

Fortify hat hochkarätige finanzielle und strategische Investoren angezogen. Bobby Yazdani, Managing Partner und Gründer von Cota Capital, arbeitet seit 2021 mit dem Team zusammen und freut sich über den Einstieg von Lawrence: „Lawrence wird eine neue Perspektive in Fortify einbringen. Er hat die schnelle kommerzielle und operative Expansion in verschiedenen Branchen wie SaaS, Biotech und Fertigung geleitet. Zuletzt war er bei SiO2 für die Skalierung von integrierter Hardware, Software und fortschrittlichen Materialien für Endanwendungen in der Fertigung verantwortlich.“

Eric Wolford, Partner bei Accel, der die Serie A von Fortify geleitet hat, kommentierte: „Accel hat nicht nur in die Technologie, sondern auch in das Team hinter Fortify investiert. Ich freue mich auf die Partnerschaft zwischen Lawrence und dem Fortify-Team, insbesondere mit Josh, da sie das Unternehmen für die kommerzielle Expansion positionieren.“

Fortify baut weiterhin auf seine jüngsten strategischen Investitionen von In-Q-Tel und dem Department of Energy, wobei weitere Finanzierungen in Kürze bekannt gegeben werden sollen. Diese Investitionen ermöglichen es Fortify, seinen kommerziellen Erfolg für RF- (Radiofrequenz) und Tooling-Anwendungen in den Vereinigten Staaten weiter auszubauen, indem es die europäische Nachfrage nach digitaler Fertigung von Hochleistungsteilen bedient. Das Unternehmen wird auf der Formnext vom 15. bis 18. November in Deutschland ausstellen und Produkte und Anwendungen vorstellen, die unter der Leitung von Ganti skaliert werden sollen.

Mehr über Fortify finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.