Home Industrie Fujifilm bietet technisches Support Service für 3D-Drucker an

Fujifilm bietet technisches Support Service für 3D-Drucker an

Nachdem Kodak den Einstieg in den 3D-Druck-Markt über die Partnerschaft mit Carbon 3D bekannt gegeben hat, will das japanische Unternehmen Fujifilm über seine Niederlassungen in Nordamerika nun technischen Support für 3D-Druck-Systeme anbieten.

Das 1934 gegründete Unternehmen hat sich von der Produktion von Kinofilmmaterialien in den letzten Jahren zu einem Technologiekonzern entwickelt, der die Geschäftsfelder Imaging, Dokumentenverwaltung und Information abdeckt und seinen Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung setzt. Seit über 30 Jahren bietet Fujifilm Service technischen Support für fototechnische und Druck-Systeme an und beruft sich auf diese Erfahrung für das neue Geschäftsmodell in den Bereichen Installation, Wartung und Reparatur von 3D-Druckern als auch Schulungen.

Auf seiner Webseite schreibt das Unternehmen:

„Our technicians have significant experience in and knowledge of the mechanics and methods used to control diverse printing processes, including expertise in x, y, and z axis controlled devices, such as 3D printers. And, our in-depth understanding of the importance of printing in many organizations enables us to provide best practices coaching and training for printer operators across a wide range of industries.“

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
QuelleFujifilm
Vorherigen ArtikelDMG Mori fertigt Hybrid Teile für den WAC Porsche 919 Hybrid
Nächsten ArtikelEuropäische Weltraumorganisation ESA testet 3D-gedruckte Antenne
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.