Home Industrie GE Additive launched Manufacturing Partner Network (MPN)

GE Additive launched Manufacturing Partner Network (MPN)

GE Additive verkündete auf der von 16. bis 22. Juli stattfindenden Farnborough International Airshow die Markteinführung seines neuen Manufacturing Partner Network (MPN). Vor allem soll dieses Netzwerk bei der Lösungsfindung für Probleme der 3D-Druckindustrie behilflich sein.

Schon seit einiger Zeit ist GE Additive bemüht, die gängigen Probleme der 3D-Druckindustrie zu bewältigen. Mit dem Launch seines neuen Manufacturing Partner Network (MPN) möchte das Unternehmen diese Bemühungen vertiefen und Lösungsansätze für gleich mehrere Probleme finden. GE beschreibt sein neues MPN als „Ökosystem-Ansatz“, welcher „einen offenen, wettbewerbsfähigen Markt schaffen wird.“

Die größte Herausforderung sieht GE Additive in der aktuellen Nachfrage bezüglich industrieller 3D-Druck-Komponenten. Ebenso ist der mangelnde Zugang zu Hardware, Finanzierung und Fachwissen ein großes Problem. Zwar nutzen viele Unternehmen additive Fertigung im Bereich des Prototyping, der Übergang zur Serienproduktion mit 3D-Druck ist für einige Unternehmen jedoch noch ein zu gewagter Schritt. Das neue MPN soll helfen, eben diesen Schritt zu erleichtern.

„Wir wissen aus erster Hand, dass der Übergang vom Prototyping zur Serienproduktion möglicherweise der größte Schritt auf der additiven Reise eines Unternehmens ist, und das kann entmutigend sein. Das MPN wurde entwickelt, um Unternehmen eine Reihe von Optionen zu bieten, die ihnen helfen, sich weiterzuentwickeln und weiterhin innovativ zu bleiben, indem sie sie mit einer Auswahl von vertrauenswürdigen additiven Produktionspartnern verbinden, um ihnen auf kosteneffiziente Weise Sicherheit zu geben,“ erklärt Jason Oliver, Präsident und CEO, GE Additive.

Das additive Fertigungsunternehmen Burloak Technologies, ebenso wie das US-amerikanische Unternehmen Carpenter Co sowie auch Proto Labs Inc. dürfen sich als die ersten Partner in GE Additive’s neuem Netzwerk auszeichnen.

„Burloak Technologies ist stolz darauf, ein Startpartner für das Manufacturing Partner Network von GE zu sein,“ erklärt Peter Adams, Mitbegründer und Präsident von Burloak Technologies. „Wir haben einen strategischen Plan für die Industrialisierung der additiven Fertigung entwickelt. Unsere Teilnahme an GE’s MPN stärkt diesen Plan und erlaubt uns, die Annahme additiver Herstellung auf dem Markt zu beschleunigen.“

GE ist der Ansicht, die Partner des MPN’s könnten in vielerlei Hinsicht profitieren. Neben der erhöhten Nachfrage nach MP-Services über „Umsatzchancen“ des Vertriebsteams von GE Additive, zählen ebenso Wissensaustausch, der Zugriff auf knapp 150 GE-Berater unter der Marke AddWorks sowie auch die Unterstützung bei Marketing-Kampagnen zu den Vorteilen einer Partnerschaft im neuen Manufacturing Partner Network.

Während Kunden, welche große Mengen an 3D-gedruckten Bauteilen benötigen, über das MPN bedient werden, sollen die GE Additive Customer Experience Center in Pittsburg und München als Verkaufstrichter dienen. Diese werden „als Brücke zur MPN fungieren, die eine natürliche Erweiterung für jene Kunden darstellt, die bereit sind, den nächsten Schritt zu tun“

 

„Wir sind stolz darauf, seit fast 20 Jahren in der additiven Fertigungsindustrie tätig zu sein und freuen uns, mit GE Additive zusammenzuarbeiten, um den Zugang zu additiven Fertigungstechnologien und –materialien industrieller Qualität voranzutreiben und zu demokratisieren“, kommentiert Vicki Holt, Präsidentin und CEO von Protolabs.

Auch GE Additive selbst ist über die ersten Partner für sein Manufacturing Partner Network sehr erfreut:

„Wir haben bereits eine starke Beziehung zu Protolabs, daher bin ich begeistert, dass sie vom ersten Tag an Teil der MPN sein werden. Wir teilen ähnliche Überzeugungen, die den Zugang zu Technologie und Experten, den transformativen Einfluss von Additiven und die Kraft der Zusammenarbeit und der Ökosysteme ermöglichen,“ sagt GE Additive Präsident und CEO Jason Oliver.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.