Home Industrie GE Additive stellt die Arcam PRS 30 Pulverrückgewinnungsstation vor

GE Additive stellt die Arcam PRS 30 Pulverrückgewinnungsstation vor

GE Additive stellte im Rahmen der Formnext letzte Woche eine automatisierte Pulverrückgewinnungsstation mit dem Namen Arcam PRS 30 vor. Es handelt sich hierbei um ein geschlossenes System, welche die Pulverbelastung für Bediener der Maschine reduziert.

Der Arcam PRS 30 wird im GE Additive Arcam EBM-Werk in Göteborg, Schweden, hergestellt und ist ab sofort bestellbar, erste Lieferungen werden für Q2 2020 erwartet. Zu den wichtigsten Merkmalen des Arcam PRS 30 gehör eine erhöhte Automatisierung (automatisches Blasting sowie Selbstdiagnose bei Fehlern).

Ebenso wurde die Reinigung vereinfacht. So gibt es eine automatische Reinigung der Strahlkammer sowie eine kombinierte Strahl- und Luftreinigungsdüse.

Bei der Formnext stellte GE auch weitere Produkte vor. So zum Beispiel den neuen industriellen 3D-Drucker Concept Laser M2 Series 5.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelGE Additive präsentiert neuen 3D-Drucker Concept Laser M2 Series 5
Nächsten ArtikelAnleitung: 3D-Drucker von Grund auf selber bauen
David ist Redakteur bei 3Druck.com.