Home Industrie Lithoz installiert seinen ersten keramischen 3D-Drucker in Afrika

Lithoz installiert seinen ersten keramischen 3D-Drucker in Afrika

Der österreichische 3D-DruckerHersteller Lithoz hat den keramischen 3D-Drucker CeraFab Lab L30 an der Central University of Technology (CUT) Free State in Südafrika installiert. Das vom südafrikanischen Ministerium für Hochschulbildung, Wissenschaft und Innovation finanzierte Gerät wird im ISO13485-zertifizierten Centre for Rapid Prototyping and Manufacture untergebracht, wo es als wichtiges Instrument für den Zugang zu dieser bahnbrechenden Gesundheitstechnologie zum Nutzen der Bevölkerung eingesetzt wird.

Unter dem Motto „In Afrika – für Afrika“ wird diese Maschine die Demokratisierung von erstklassigen Gesundheitsversorgungsmöglichkeiten und -behandlungen für die gesamte Bevölkerung ermöglichen. Der Lithoz-Drucker wird in der Herstellung von Medizinprodukten eingesetzt und wurde vom Ministerium für Wissenschaft und Innovation zur Unterstützung des Projekts „Medical Device Additive Manufacturing Technology Demonstrator“ (MedAdd) erworben.

Die Installation wurde durch einen persönlichen Besuch der stellvertretenden Generaldirektorin des Ministeriums für Wissenschaft und Innovation, Dr. Rebecca Maserumule, und des Bildungsministers des Free State, Honourable Tate Makgoe, unterstützt. Dieser Besuch unterstreicht die Bedeutung der Einführung des LCM-3D-Drucks als Schlüsseltechnologie, die eine neue Dimension innovativer und patientenspezifischer Gesundheitslösungen ermöglicht.

Als erster keramischer 3D-Drucker, der auf dem gesamten afrikanischen Kontinent installiert wurde, stellt diese Installation einen wichtigen Schritt in Richtung Wachstum des keramischen 3D-Drucks als etablierte Fertigungstechnologie in Industrie und Gesundheitswesen dar. Die CUT, eine führende afrikanische Technologieuniversität, die an der Spitze der Forschung und Innovation im Bereich der additiven Fertigung medizinischer Implantate steht, wird die Maschine nutzen, um ihre Forschung im Bereich der Herstellung kundenspezifischer medizinischer Geräte mittels 3D-Druck zu unterstützen.

Erst kürzlich haben wir berichtet, dass Lithoz ein erfolgreiches Jahr hat und schon acht 3D-Drucker im ersten Quartal 2022 absetzen konnte.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.