Home Industrie Lockheed Martin und Sintavia kooperieren bei Metall-3D-Druck

Lockheed Martin und Sintavia kooperieren bei Metall-3D-Druck

Die Lockheed Martin Corporation und Sintavia gaben eine Zusammenarbeit bekannt, um die Erforschung der Möglichkeiten der additiven Fertigung von Metallen (AM) als Alternative zu Guss- und Schmiedeteilen zu erweitern.

Sintavia ist ein AM-Lieferant von Lockheed Martin und unterstützt mehrere Programme zur Herstellung und Produktion von additiven Metallteilen. Im Rahmen der neuen Zusammenarbeit sollen weitere AM-Technologien erforscht werden, darunter das Laser-Pulverbettschmelzen, die elektronenstrahlgeführte Energieabscheidung und das Reibrührverfahren.

Diese verstärkte Beziehung baut auf der Initiative „AM Forward“ des Weißen Hauses auf, die von Präsident Joe Biden im Mai angekündigt wurde. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Vereinbarung, die darauf abzielt, die Lieferketten in den USA zu stärken, indem sie die Einführung und den Einsatz von AM durch in den USA ansässige Zulieferer unterstützt.

„Sintavia und Lockheed Martin sind bestrebt, die Leistungsfähigkeit, Agilität und Wettbewerbsfähigkeit der Zulieferer der Verteidigungsindustrie zu verbessern“, sagte Brian Neff, Gründer und CEO von Sintavia. „Unsere Partnerschaft mit Lockheed Martin zielt darauf ab, Ineffizienzen in der Fertigung zu identifizieren und zu rationalisieren, insbesondere bei der Produktion von flugkritischen Strukturen.“

„Die Zusammenarbeit von Lockheed Martin mit Sintavia zeigt unser Engagement für die AM-Forward-Kampagne des Weißen Hauses bei der Senkung der Gesamtbetriebskosten und der Stärkung unserer heimischen Lieferkette, Bemühungen, die im Einklang mit unserer Vision der Sicherheit des 21. Jahrhunderts stehen“, sagte David Tatro, Vice President für Operations Process Transformation bei Lockheed Martin.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.