Home Industrie Rennfahrer Lucas di Grassi unterstützt in 3D-Druck-Unternehmen Roboze

Rennfahrer Lucas di Grassi unterstützt in 3D-Druck-Unternehmen Roboze

Der brasilianische Rennfahrer Lucas di Grassi investiert in den 3D-DruckerHersteller Roboze, um die Einführung der additiven Fertigung im Motorsport zu beschleunigen.

Lucas di Grassi hat schon im Alter von 10 Jahren mit dem Motorsport begonnen. Von 2006 bis 2009 war er in der GP2-Serie und wurde dort 2007 Vizemeister. 2010 ging er in der Formel 1 an den Start. Von 2012 bis 2016 nahm er an der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) teil, in der ein zweiter Platz in der Fahrerweltmeisterschaft 2016 sein bestes Ergebnis war. Seit 2014 startet er in der FIA-Formel-E-Meisterschaft, in deren dritter Saison er Meister wurde.

Er gilt auch als Pionier und Förderer der ABB FIA Formel E-Meisterschaft. Das ist auch ein Mitgrund, warum er sich dem Investorenteam von Roboze anschließt. Er hat die Vision, mit moderner Technik eine bessere Welt zu schaffen. In der Technologie von Roboze sieht er einen revolutionären Ansatz einer dezentralen Fertigung, welche schlussendlich zu einer nachhaltigeren Produktion führen kann.

Roboze hat sich auf den industriellen 3D-Druck von Superpolymere und Verbundwerkstoffe spezialisiert, die einen Ersatz von Metallen darstellen. Die 3D-Drucker von Roboze haben auch den Vorteil, dass sie vor Ort eingesetzt werden können. Laut dem Unternehmen werden genaue und wiederholbare Ergebnisse erzielt, welche auch eine Skalierbarkeit der Produktion mit 3D-Druck erlauben. Mit Roboze Distributed Manufacturing will das Unternehmen die Produktionskosten senken und die Lieferketten optimieren.

„Ich freue mich, den ABB-Formel-E-Weltmeister und Nachhaltigkeitsbotschafter Lucas Di Grassi unter den Investoren von Roboze begrüßen zu dürfen“, sagt Alessio Lorusso, Gründer und CEO von Roboze. „Investoren zu haben, die meine Vision teilen, in der Gewinne auf eine bessere Nutzung natürlicher Ressourcen treffen und in der finanzielle Nachhaltigkeit zu ökologischer Nachhaltigkeit wird, ist für mich extrem wichtig.“

Lucas di Grassi wird seine Erfahrung in das Unternehmen einbringen, indem er sich dem Technologieausschuss anschließt, der derzeit aus wichtigen Persönlichkeiten wie Sandro De Poli, Präsident von Avio Aero-GE Aviation Business, und Steven Gonzalez, einem der weltweit führenden Experten in der Raumfahrtindustrie mit über 32 Jahren Erfahrung bei der NASA, besteht.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.